Lahme virtualbox

18/10/2012 - 01:25 von Andreas Kohlbach | Report spam
Ich poste in der generischen Linux Gruppe, weil ich bald vermute, dass es
nicht an virtualbox selbst liegt.

Auf dem selben (recht schwachen, 1 GB RAM) Computer habe Debian Testing
und Windows 7 Starter. Auf beiden Oracles Virtualbox installiert. Und aus
dem selben ISO Image das Haiku OS dort auf die virtuelle Festplatte
installiert. Und nicht groß an den Einstellungen gefeilt, so dass diese
auf beiden Betriebssystemen identisch sein sollte. So z.B. sind Größen des
zugeordneten RAM oder CPU Power identisch auf beiden.

Wàhrend das unter Windows eigentlich gerade noch ertràglich flüssig
làuft, ist es unter Linux nahezu unbenutzbar. So brauchen Anwendungen, um
zu starten, ewig. Der Auszeit springt und "hakt" auch mal, d.h will
z.B. nicht weiter runter, nur hoch, und ich muss am Mauspad schnell den
Finger hin und her bewegen, dass er weiter runter geht.

Haiku hat im sogenannten Tracker oben auch eine CPU-Last Anzeige, und die
ist, wenn ich nur die Maus bewege, auf Anschlag, wenn ich Linux
nutze. Bin ich in Windows, gibt es kaum Last laut der Anzeige.

Kann ich heraus finden, woran das liegt?
Andreas
Linux: The choice of a GNU generation.
 

Lesen sie die antworten

#1 Edzard Egberts
18/10/2012 - 08:30 | Warnen spam
Andreas Kohlbach schrieb:
Und nicht groß an den Einstellungen gefeilt, so dass diese
auf beiden Betriebssystemen identisch sein sollte.



Die virtualbox guest additions sind aber installiert?

Ähnliche fragen