Lampenausfall

07/05/2015 - 16:44 von Axel_Berger | Report spam
Seit ich aus dem Puff ausgezogen bin, den Rotlichtbezirk verlassen habe
und von der Massenware 827 auf tageslichtweiße 865er Lampen umgestiegen
bin beobachte ich einen neuen Ausfallmodus. Bei den alten waren den
Symptomen nach die Emissionswendel verschlissen und dadurch die
Elektronik überlastet. Die neuen fallen teilweise nach nur 2.5 Jahren,
geschàtzten 4500 h aus. Nach ein paar Schlàgen auf die Tischplatte
gehen sie wieder, anscheinend zuverlàssig, jetzt aber in der selten
eingeschalteten Tischlampe und nicht unter der Decke, wo ich schlecht
drankomme.

Die stark gewendelte Philips 23 W ist ziemlich kurz und steht aus dem
Tischlampenschirm nicht vor. Sie blendet deshalb nicht, trotz recht
großer Helligkeit.
 

Lesen sie die antworten

#1 Matthias Weingart
08/05/2015 - 09:44 | Warnen spam
(Axel Berger):

Seit ich aus dem Puff ausgezogen bin, den Rotlichtbezirk verlassen habe
und von der Massenware 827 auf tageslichtweiße 865er Lampen umgestiegen
bin beobachte ich einen neuen Ausfallmodus. Bei den alten waren den
Symptomen nach die Emissionswendel verschlissen und dadurch die
Elektronik überlastet. Die neuen fallen teilweise nach nur 2.5 Jahren,
geschàtzten 4500 h aus. Nach ein paar Schlàgen auf die Tischplatte
gehen sie wieder, anscheinend zuverlàssig, jetzt aber in der selten
eingeschalteten Tischlampe und nicht unter der Decke, wo ich schlecht
drankomme.

Die stark gewendelte Philips 23 W ist ziemlich kurz und steht aus dem
Tischlampenschirm nicht vor. Sie blendet deshalb nicht, trotz recht
großer Helligkeit.



Mhh, ich bin komplett auf 2700K LED umgestiegen, um Welten angenehmeres Licht
und bisher keine Ausfàlle (so 1-2 Jahre) und vermutlich auch gesünder. Ich
hatte mal Energiesparlampen, bei denen sich einfach der Kit - mit dem die
Röhren im Sockel fesgekittet waren - gelöst hatte; da ist wohl so nach und
nach sàmtliches Gas und Quecksilber entwichen; ganz toll ;-(

M.

Ähnliche fragen