LAN-onboard-Schnittstelle funktioniert nicht

04/01/2008 - 21:18 von peprpg | Report spam
Hallo,
ich, Debian/Lenny, habe jetzt vom AMD XP2200 auf den Intel 3.0 Ghz mit
2 Cores
migriert (wegen Mainboard defekt).
Bisher habe ich den K7-Kernel verwendet und dieser Kernel bootet auch
mit
dem neuen Prozessor und dem neuen Mainboard (4CoreDual-SATA2).
Leider wird der neue LAN-Port nicht erkannt, was meinen Rechner leider
von
der Außenwelt abschneidet.

Nun habe ich den Kernel 2.6.22-3.686 nachtràglich installiert, aber
der Netzwerkport geht trotzdem nicht.
Wenn ich
ifup eth0
aufrufe bekomme ich folgende Meldung:

Internet Software Consortium DHCP Client 2.0p15

eth0: ERROR while getting interface flags: No such device
Bind socket to interface: No such device
exiting.
Failed to bring up eth0.

Wenn ich die Kiste mit einer alten Knoppix-CD (4.02) boote, dann komme
ich ins Netz, also funktioniert der
Netzwerkport.

Wie gehe ich jetzt am Besten vor?

Ich bin sehr dankbar für alle Hinweise und Tips.

Ciao
Peter Schütt
 

Lesen sie die antworten

#1 peprpg
04/01/2008 - 21:26 | Warnen spam
Hallo,
[..]
einige Ergànzungen zum vorigen Post.

ifconfig -a
ergibt
eth1 Link encap: Ethernet

ifup eth1
ergibt
Ignoring unknown interface eth1=eth1

Anscheinend hat er die nicht mehr vorhandene ursprüngliche
Netzwerkkarte irgendwo gespeichert
und kommt dann mit der neuen durcheinander.

Wie gehe ich jetzt am Besten vor?

Ich bin sehr dankbar für alle Hinweise und Tips.

Ciao
Peter Schütt

Ähnliche fragen