Lange Antwortzeiten, bei Sessionbeginn.

08/02/2008 - 18:58 von Phil Belloni | Report spam
Hi



Anahme:

Wenn ein .net Webapplikation(w1) durch default.aspx auf dem IIS gestartet
wird (Session Beginn), so wird der asp.net Arbeitsprozess gesartet, Speicher
reserviert, die .net Bibliotheken geladen, evtl. Compilieren, usw.

Wenn ich nun eine weitere andere Webapplikation(w2) auf dem Server starte,
habe ich das Gefühl, er mach das Gleiche wieder. Das heisst, der Aufruf der
2. Applikation dauert wieder "sehr" lange. W1 geht nach dem Start schnell.



Ist es so, dass eine Webanwendung seinen eigenen Bereich hat (.NET
Bibliotheken usw.) und nix mit den anderen Webapplikationen teilt? Also
jedesmal wieder alles neu laden muss?



Nach ein paar Minuten ist, nachdem ich auf w2 herumklicke, der Aufruf von w1
(also kein Session-Beginn(?)) wieder sehr langsam, als ob er wieder was
entladen hàtte und wieder neu beginnt zu laden.



Da kann man doch was optimieren, nicht?



Nebenbei, ich benutze DotNetNuke.



Gruss und Dank
 

Lesen sie die antworten

#1 Samaschke, Karsten
08/02/2008 - 19:12 | Warnen spam
Phil Belloni schrieb:

Ist es so, dass eine Webanwendung seinen eigenen Bereich hat (.NET
Bibliotheken usw.) und nix mit den anderen Webapplikationen teilt? Also
jedesmal wieder alles neu laden muss?



Das Konzept nennt sich Application Pools, und ja: Das ist so.

Nach ein paar Minuten ist, nachdem ich auf w2 herumklicke, der Aufruf von w1
(also kein Session-Beginn(?)) wieder sehr langsam, als ob er wieder was
entladen hàtte und wieder neu beginnt zu laden.



Ja, der AppPool wird dann möglicherweise entladen. Du kannst in den
Einstellungen des AppPools festlegen, wann und wie das geschieht.

Nebenbei, ich benutze DotNetNuke.



Macht ja nix. Ich benutze CMS.

Mit freundlichen Gruessen / Best regards,

Karsten Samaschke
IT-Development, IT-Consulting, IT-Training
Communitites: www.aspxperts.de | www.aspnetzone.de
Homepage: http://www.ksamaschke.de
Blog: http://www.karsan.de

Sent via MacBook / Windows Vista

Ähnliche fragen