Langer Systemstart

18/12/2009 - 23:23 von Shinji Ikari | Report spam
Guten Tag.

Ein Bekannter kam auf mich zu.
Seit einem Netzwerkproblem startet der alter PC langsam.
Ich habe mir die Sache angesehen.

Windowx Xp Pro Pentium 1,8GHz 1GB SD-Ram Netzwerk ueber USB WLAN
(USB1.1) an einem Arcor W200 WLAN-Router. PC wird nur fuer ein paar
Textdokumente, ein par Digitalkamera-Fotobetrachtungen, etwas
Internetsurfen und Buerospiele (Solitaer) benutzt. Also simple
Office-Nutzung. Dafuer ist der PC hardwareseitig vollkomen ausreichend
bestueckt.

Als ich mir das Ganze anschaute bemrkte ich eine rund 1 minuetige
Verzoegerung (zwischen Anzeige des Desktop-Hintergrundes mit Icons und
Taskbar und dem erscheinen weiterer Programme im Systray [Avira
premium, HP-Solution-Center, WLAN-Netzwerkanzeige, usw...]).
Also dachte ich: Klar, da fehlt einer Netzwerkverbindung die
IP-Adresse und das System wartet eben auf DHCP.

Eine vorhandere PCI-gesteckte-Netzwerkkarte ist aber deaktiviert. Ich
habe dennoch eine feste IP vergeben: leider keine Aenderung.

Dann merkte ich, das die WLAN-USB-Treiber sehr langsam/spaet geladen
werden. Das mag damit zusammenhaengen, dass er an seinem OnBoard
USB1.1 Kontroller zusaetzlich noch einen HP-Drucker betreibt.
Doch auch das Trennen des HP-Druckers vom PC-USB aenderte nichts.
Selbst mit MSConfig (fast) alle Programme beim Systemstart abschalten
(abgesehen von den WLAN-USB-Treibern) brachte keine Besserung.

Ich habe auch versucht den WLAN-USB-Adapter auszuwechseln (alt
Zyxel-Stick, gegen AVM-Fritz-USB-WLAN54 v1.1 und nun Siemens Gigaset
USB Adapter 108). Es bringt nichts. Der PC verzoegert beim Start
weiterhin 1 Minute.
Auch dem WLAN-Adapter eine feste IP zu verpassen und alle nicht
aktiven Geraete aus dem Geraetmanager zu loeschen (set
devmgr_show_nonpresent_devices=1) hat keine Beserung gebracht.

Es ist noch bemerkenswert dass ich ueber die Taskleiste "Start" nicht
starten kann, weil der Mousezeiger zur Eieruhr mutiert. Aber mit
STRG-ALT-ENTF, bekomme ich sofort den Taskmanager und kann dort sehen,
dass die CPU selber sich langweilt (Prozesse meist zwischen 50 und 99%
Leerlaufprozess und die Anwendungsliste ist leer).

Aufgrund der Eieruhr, kann ich auch keine zusaetzlichen
Analyseprogramme (Process Explorer) starten um zu sehen, was da
blockiert.

Ich habe dem Bekannten erst einmal gesagt das er damit leben muss oder
ich mueste zur kompletten Neuinstallation greifen.

Aber irgendwie wurmt mich das schon.
1. Wie bringe ich Windows XP 32Bit Pro dazu einen Treiber (fuer WLAN)
fruehstmoegöich zu laden?
2. Wo koennte das Problem sonst noch liegen?
 

Lesen sie die antworten

#1 Andreas Kästner [ack]
19/12/2009 - 04:56 | Warnen spam
Shinji Ikari schrieb:

Aufgrund der Eieruhr, kann ich auch keine zusaetzlichen
Analyseprogramme (Process Explorer) starten um zu sehen, was da
blockiert.



Nimm Process Monitor von
http://technet.microsoft.com/en-us/...96645.aspx

Overview of Process Monitor Capabilities
Process Monitor includes powerful monitoring and filtering capabilities,
including:
:
:
Boot time logging of all operations

Gruß
Andreas

Ähnliche fragen