Langsamer Start/ von /-s Arbeiten mit Excel 2007

01/12/2009 - 15:11 von Torsten | Report spam
Sehr geehrte Forumer!

mich zwicks des öfteren ein Problem mit der Geschwindigkeit seit ich zu
Office 2007 gewechselt bin, spez. für Xl07.

Der Rechner hat wahrlich genug Arbeitsspeicher (8 GB) und schnelle Kerne(4x2
GHz). Welches für mich als Hauptgrund weggefallen ist.

In einem anderen Forum (schon zu lange her) wurde empfohlen ein kleines
Xl-Add in einzustellen, z.B. den Solver, um damit im Falle eines Direktstarts
mit geladener Datei (via Doppelklick) schneller zu sein. Da sich damit nix
veràndert hat, ist es wohl nicht die Wirkung zu einer Ursache, die ich nicht
kenne.

Ein weiterer, viel wichtigerer Punkt ist, dass man in Xl2003 große Dateien
gut bearbeiten konnte, dies dann aber in Xl07 sehr lange dauert. Mein erster
Tipp geht in die Richtung der Komprimierung, die Office7 zu nutzen scheint,
da alle Dateien - vor allem im ***x-Format - viel kleiner sind als die
Dateien àlterer Versionen. Die Komprimierung scheint mir daher auch im
laufenden Betrieb stàndig zu laufen und verlangsamt das Anzeigen und
Bearbeiten von großen Tabellen + Diagrammen.

Ist dieser Tipp richtig? Und gibt es schon etwas "dagegen"?

Eigentlich alle Kollegen, die mit großen Xl-Dateien (30++ MB) arbeiten sind
entnervt wieder auf Xl 2003 umgestiegen.
 

Lesen sie die antworten

#1 Torsten
01/12/2009 - 17:23 | Warnen spam
http://www.ms-office-forum.net/foru...read.php?t 1309

z.B. beschreibt àhnliches. (man gebe "langsames Excel" als Suchbegriff ein
:-P )


"Torsten" schrieb:

Sehr geehrte Forumer!

mich zwicks des öfteren ein Problem mit der Geschwindigkeit seit ich zu
Office 2007 gewechselt bin, spez. für Xl07.

Der Rechner hat wahrlich genug Arbeitsspeicher (8 GB) und schnelle Kerne(4x2
GHz). Welches für mich als Hauptgrund weggefallen ist.

In einem anderen Forum (schon zu lange her) wurde empfohlen ein kleines
Xl-Add in einzustellen, z.B. den Solver, um damit im Falle eines Direktstarts
mit geladener Datei (via Doppelklick) schneller zu sein. Da sich damit nix
veràndert hat, ist es wohl nicht die Wirkung zu einer Ursache, die ich nicht
kenne.

Ein weiterer, viel wichtigerer Punkt ist, dass man in Xl2003 große Dateien
gut bearbeiten konnte, dies dann aber in Xl07 sehr lange dauert. Mein erster
Tipp geht in die Richtung der Komprimierung, die Office7 zu nutzen scheint,
da alle Dateien - vor allem im ***x-Format - viel kleiner sind als die
Dateien àlterer Versionen. Die Komprimierung scheint mir daher auch im
laufenden Betrieb stàndig zu laufen und verlangsamt das Anzeigen und
Bearbeiten von großen Tabellen + Diagrammen.

Ist dieser Tipp richtig? Und gibt es schon etwas "dagegen"?

Eigentlich alle Kollegen, die mit großen Xl-Dateien (30++ MB) arbeiten sind
entnervt wieder auf Xl 2003 umgestiegen.

Ähnliche fragen