Langzeit-Timelapse

03/04/2014 - 12:55 von R.Klenk | Report spam
Hallo,
ich stehe vor dem technischen Problem,
den Fortschritt einer Baustelle über einen
làngeren Zeitraum zu dokumentieren.

Wunsch ist vom - weit genug entfernten - Nebengebàude
eine Kamera die Baustelle fotografieren zu
lassen, mit der Frequenz 2 bis 25 Bilder/Tag.
Das Ganze dauert wohl ein bis zwei Jahre.

Wetterschutz und Stromanschluss ist voraussichtlich
relativ problemlos, bei der technischen Ausführung
suche ich nach Tips.
Mobotix-Kamera mit Uploadfunktion auf einen
Server wàre wohl am elegantesten, müsste über
ein Handy mit auch vom Datenvolumen machbar
sein allerdings ist das die HighTech-teuerlösung.

Irgendwelche anderen Ideen? Arduino? Raspberry?
eine 350/400d wird wohl reichen, von der Auflösung
gesehen.
per festem Intervall auslösen und die Nachtbilder
verwerfen? wobei, würde ich mal als Element drin lassen. hm.

Bin für Vorschlàge zu haben :-)

Viele Grüße,
Robert
 

Lesen sie die antworten

#1 Jochen Petry
03/04/2014 - 14:05 | Warnen spam
Am 03.04.2014 12:55, schrieb R.Klenk:
Hallo,
ich stehe vor dem technischen Problem,
den Fortschritt einer Baustelle über einen
làngeren Zeitraum zu dokumentieren.

Wunsch ist vom - weit genug entfernten - Nebengebàude
eine Kamera die Baustelle fotografieren zu
lassen, mit der Frequenz 2 bis 25 Bilder/Tag.
Das Ganze dauert wohl ein bis zwei Jahre.

Wetterschutz und Stromanschluss ist voraussichtlich
relativ problemlos, bei der technischen Ausführung
suche ich nach Tips.
Mobotix-Kamera mit Uploadfunktion auf einen
Server wàre wohl am elegantesten, müsste über
ein Handy mit auch vom Datenvolumen machbar
sein allerdings ist das die HighTech-teuerlösung.



Vielleicht darfst du ja einen Prototypen dauertesten? ;-)
Frag mal Jochen K. ob er was passendes aus der
Bastelkiste bieten kann.

Oder eine günstige IP-Cam mit WLAN aus China?

Irgendwelche anderen Ideen? Arduino? Raspberry?



Für den Raspberry gibt es schon ein Projekt um Bilder
über WLAN auf einen FTP-Sever zu schieben.
Google mal danach, das ganze wurde in einen Handgriff
eingebaut.

eine 350/400d wird wohl reichen, von der Auflösung
gesehen.



Sicher.
Aber neuere Knipsen würden ML vertragen, dann wàre das Auslösen
auch erledigt. Andererseits kostet so ein Timer aus China auch
nur Kleingeld.

per festem Intervall auslösen und die Nachtbilder
verwerfen? wobei, würde ich mal als Element drin lassen. hm.
Bin für Vorschlàge zu haben :-)



Hm. Zeitautomatik oder M?
Hàtt ich jetzt keinen Plan...

Bis dàhmnàxt
jochen
http://www.jochen-petry.de/
Photo Blog: http://www.jochen-petry.de/aktuelles/

Ähnliche fragen