Langzeitaufnahmen mit DL4YHF Spectrum Lab

15/05/2011 - 19:03 von Joerg | Report spam
Leute, da hier einige Funkamateure bei sind frage ich mal. In einer
englischsprachigen Afu-Gruppe kam keine Antwort, vielleicht kennt dort
niemand diese Software. Es handelt sich um diese ganz hervorragende
Software:

http://www.qsl.net/dl4yhf/spectra1.html

Ich moechte die Wasserfalldarstellung (und nur die) in der unteren
Haelfte fuer viele Tage per PC auf einer separaten Festplatte unbemannt
mitschreiben lassen. Jedoch nicht als Audio File der dann komplett neu
analysiert werden muss, sondern so dass man hinterher aehnlich wie die
"schnell-langsam" Fingerstreiche am iPhone die ganze Aufnahme durchgehen
kann. Am PC natuerlich per Maus Scroll-Rad oder so.

Wie koennte man das anstellen? Habe lange rumprobiert, von Natuer aus
scheint das Programm nur WAV Files auf andere Festplatten schreiben zu
lassen.

Falls das nicht geht, vielleicht kennt jemand ein anderes FFT-Programm
welches das kann.

Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

"gmail" domain blocked because of excessive spam.
Use another domain or send PM.
 

Lesen sie die antworten

#1 Frank Buss
15/05/2011 - 19:22 | Warnen spam
Joerg wrote:
Leute, da hier einige Funkamateure bei sind frage ich mal. In einer
englischsprachigen Afu-Gruppe kam keine Antwort, vielleicht kennt dort
niemand diese Software. Es handelt sich um diese ganz hervorragende
Software:

http://www.qsl.net/dl4yhf/spectra1.html

Ich moechte die Wasserfalldarstellung (und nur die) in der unteren
Haelfte fuer viele Tage per PC auf einer separaten Festplatte unbemannt
mitschreiben lassen. Jedoch nicht als Audio File der dann komplett neu
analysiert werden muss, sondern so dass man hinterher aehnlich wie die
"schnell-langsam" Fingerstreiche am iPhone die ganze Aufnahme durchgehen
kann. Am PC natuerlich per Maus Scroll-Rad oder so.

Wie koennte man das anstellen? Habe lange rumprobiert, von Natuer aus
scheint das Programm nur WAV Files auf andere Festplatten schreiben zu
lassen.

Falls das nicht geht, vielleicht kennt jemand ein anderes FFT-Programm
welches das kann.



Sieht gut aus das Programm. Der Farbton ist die Frequenz und die
Farbhelligkeit die Intensitàt?

Ich vermute mal, du willst direkt die Wasserfalldarstellung speichern,
weil die FFT bei größeren Datenmengen zu groß ist, um schnell darin zu
navigieren? Würde allerdings einiges an Speicherplatz auf der Festplatte
brauchen, sodaß es vielleicht auch nicht viel schneller ist, wenn man es
nicht nach LOD (Level-Of-Detail) Konzept geschickt speichert. Hast du
mal mit Audacity ein làngeres Audiofile erstellt und mit dem Programm
versucht zu analysieren und ist es wirklich zu langsam?

Frank Buss, http://www.frank-buss.de
piano and more: http://www.youtube.com/user/frankbuss

Ähnliche fragen