Laptop i915 GraKa durcheinander gekommen? VGA gibt unter Linux nichts mehr heraus

20/08/2013 - 08:23 von gerlach | Report spam
Hallo,
nach einem Bootvorgang mit xubuntu bei geschlossenem Laptop-Deckel gibt
der externe VGA-Ausgang meinen Lenovo B560 kein Signal mehr heraus!
Hilfe! Brauche dringend einen externen Bildschirm wegen der Größe! Da
selbst ein komplette Neuinstallation von xubuntu 12.04 auf einer anderen
Partition der Festplatte keinen Erfolg brachte, also auch dort der
VGA-Ausgang auch nichts rauslàßt, obwohl die Software umgeschaltet hat
und der Monitor auch korrekt erkannt wird (mit xrandr), vermute ich, daß
die Hardware, also die Grafikkarte des i915 Chipsatz jetzt in ihrem
eigenen BIOS/ Firmware (?) falsch programmiert ist, also "durcheinander
gekommen" ist. Monatelang gings gut, bis ich einmal direkt nach dem
Einschalten des Laptop den Deckel schon beim booten geschlossen habe,
Mist!! Unter Win7 funktioniert es, aber sehr merkwürdig, der externe
22er-Monitor bekommt ein Bild, aber höchstens 1024x768, dabei weist mich
Win7 darauf hin, dass 1680x1050 die richtige wàre, aber die kann ich
nicht setzen, das Bild bleibt sonst schwarz. Der VGA-Ausgang scheint
durch falsche Programmierung der Grafikkarte selbst durcheinander
gekommen zu sein, daß beliebige Betriebssysteme entweder gar kein Signal
mehr herausgeben könnnen und der externe VGA wird auf 1024x768 begrenzt
bei gleichzeitiger Fehlermeldung. Scheinbar wird der VGA auf das interne
Laptop zurückgeleitet oder damit assoziiert. Der Monitor unter xubuntu
zeigt noch das BIOS, den Bootloader grub, dann mit Umstellung auf Grafik
nur noch "no signal input. check cable". Hilfe!

Eckard
 

Lesen sie die antworten

#1 Ansgar Strickerschmidt
20/08/2013 - 11:15 | Warnen spam
Also schrieb gerlach:

...
Der Monitor unter xubuntu zeigt noch das BIOS, den Bootloader grub, dann
mit Umstellung auf Grafik nur noch "no signal input. check cable". Hilfe!



Im BIOS mal die Einstellung umstellen, und wieder zurück...

Ansgar

*** Musik! ***

Ähnliche fragen