Laptop-Netzteil ohne Erdung betreiben?

15/12/2009 - 18:43 von Greg N. | Report spam
Ich beabsichtige, mein Netbook-Netzteil ohne Erdung zu betreiben, indem
ich das Mickymaus/Kleeblatt-Kabel durch ein Eurokabel ersetze. Den
passenden Adapter gibts bei ebay:

http://shop.ebay.de/?_nkw=Adapter-E...se-Stecker

Grund: Etwas Gewichts-und Volumenersparnis, und der Verzicht auf
Steckdosen-Adapter im Ausland - der Euro-Stecker passt fast überall.

Nun meine Frage: Was für (realistische) Risiken gehe ich damit ein? Was
kann ich dazu beitragen, um solche Risiken zu minimieren?

Gregor mit dem Motorrad auf Reisen
http://hothaus.de/greg-tour/

noise seems to convey great ideas of power to the ignorant
- James Watt
 

Lesen sie die antworten

#1 Greg N.
15/12/2009 - 19:40 | Warnen spam
U.F.H wrote:

Es könnte bei Berührung leitender Teile/Kontakte deines Notebooks bzw.
angeschlossener Peripherie etwas kribbeln.



Das glaub ich nicht. Das Notebook und dessen Peripherie ist nicht
geerdet, nur das Netzteil ist normalerweise geerdet.

Weiter können geerdete Peripherie-Geràte geschàdigt werden weil die
Ausgleichsströme, die sonst der vorhandene PE ableitet, dann über die
externen Geràte fliessen könnten.



Siehe oben.

Soweit die Theorie. In der Praxis wird es gehen. Du musst dir nur der
Risiken bewusst sein. Ich hatte z.B. mal gewaltige Schierigkeiten mit
einem Laptop an einem messtechnischen System. Bis sich herausstellte,
dass es am fehlenden PE lag. In diesem Fall hatte sich eine per USB
angeschlossen DA-Karte gewaltige Störungen eingefangen.



Siehe oben.

Das Originalkabel verwenden wie es vorgesehen ist. Deine
"abenteuerliche" Konstruktion führt auch dazu, dass sowohl das
Netzteil als auch das Notebook seine "Zulassung" bzw.
CE-Zertifizierung verlieren.



Das ist mir klar. Damit kann ich leben, zwischen Kasachstan und
Mongolei :)

Gregor mit dem Motorrad auf Reisen
http://hothaus.de/greg-tour/

noise seems to convey great ideas of power to the ignorant
- James Watt

Ähnliche fragen