Laserabsorbermaterial gesucht?

20/01/2008 - 19:52 von Harald Noack | Report spam
Hallo!

Ich bin auf der Suche nach einem Laserabsorbermaterial das von ~300nm bis
11um (CO2)
eine möglichst konstante Absorbtion von >90% hat. Ein Problem ist die hohe
Energiedichte des Lasers. Die Laser haben bis zu 25W auf teilweise nur 1mm^2
=> Die "schwarze" Beschichtung muss mindestens 2,5kW/cm^2 aushalten und
wasser- und aceton-unlöslich sein.

Ein erster Versuch mit einem Argon-Ionen-Laser und einem auf Alu
aufgeklebten Schweißglas Nr.6 als Volumenabsorber hat bis 9W funktioniert
(dann zerbrochen). Ab 6W konnte man das Glas glühen sehen.

Welche Beschichtungen verwendet Ihr?

+ schwarzes Email auf Kupferblech aufgeschmolzen danach sandgestrahlt?

+ schwarz eloxiertes Alu (Energiedichte für den Farbstoff zu hoch?)

+ schwarzer 800°C Auspufflack auf Kupferblech (Acetonfest nach dem
Einbrennen?)

+ habe folgendes Rezept gefunden:

"Technische Kunstgriffe bei physikalischen Untersuchungen" 12.Ausgabe
Herausgegeben von Hermann Ebert 1959

"K.Hoffmann empfiehlt, den als "Ölschwarz" kàuflichen Ruß mit Wasserglas zu
versetzen (5g Ölschwarz + 15cm^3 Alkohol + 10cm^3 Wasser eingedampft, bis
der Alkohol entfernt. Dann 3cm^3 Natronwasserglas zugeben). Die Reflexion
ist in einem sehr weiten Wellenlàngenbereich 4 bis 5%. Cartwright hàlt den
Zusatz von Wasserglas nicht für zweckmàßig."

Problem: Natronwasserglas ist nicht wasserfest
Kann man Kaliwasserglas verwenden (soll wasserfest sein nach dem Aushàrten)?


Welche Beschichtung ist die beste oder kennt Ihr andere Beschichtungen die
man selbst aufbringen kann?

Mit freundlichen Grüßen und DANKE für Eure Hilfe
Harald Noack
 

Lesen sie die antworten

#1 Joachim Pimiskern
20/01/2008 - 21:36 | Warnen spam
Harald Noack schrieb:
Ich bin auf der Suche nach einem Laserabsorbermaterial das von ~300nm bis
11um (CO2) eine möglichst konstante Absorbtion von >90% hat. Ein Problem
ist die hohe Energiedichte des Lasers. Die Laser haben bis zu 25W auf
teilweise nur 1mm^2 => Die "schwarze" Beschichtung muss mindestens
2,5kW/cm^2 aushalten und wasser- und aceton-unlöslich sein.



Eine Nickel-Phosphor-Legierung, mit Salpetersàure geàtzt,
war bisher das schwàrzeste Schwarz.

http://news.bbc.co.uk/1/hi/sci/tech/2732487.stm
http://www.newscientist.com/article.ns?id=dn3356

Aerogel:
http://technology.newscientist.com/...-ever.html
http://www.golem.de/0703/50870.html

Neuer Rekordhalter: Nanoröhrchen. Die dürften aber
leicht verbrennen.

http://www.abc.net.au/science/artic...139711.htm

Grüße,
Joachim

Ähnliche fragen