Laserdrucker bringt fleckige Streifen auf's Papier

16/07/2012 - 22:55 von Norbert Hahn | Report spam
Hallo,

ich habe einen Kyocera FS-1030D, der seit kurzem fleckige (unscharfe)
graue Streifen auf's Papier bringt. Die Streifen beginnen bei beid-
seitigen Druck auf der zweiten Seite, ca. 9 cm vom oberen Rand,
Breite ca. 2 cm. Die Position (Nàhe rechter Rand) und Breite àndern
sich von Ausdruck zu Ausdruck. Auf der ersten Seite bei beidseitigem
Druck ist der Schmutz dagegen von oben bis unten durchlaufend vorhanden.
Der Drucker bedruckt die zweite Seite vor der ersten.
Bei einseitigem Druck wird die zu druckende Seite eingeschmutzt,
ebenfalls 9 cm vom oberen Rand beginnend. Die Rückseite des Blatts
bleibt sauber.

Die ersten 9 cm der Seite (eine Umdrehung der Trommel) sind völlig
sauber. Ein kràftiger schwarzer Text erscheint 9 cm weiter unten in den
Flecken negativ! Der Drucker ist sauber, die Trommel ebenfalls. Ich
habe den Verdacht, dass etwas mit der Entladewalze faul ist.

Vorgeschichte: Einige hundert Seiten vorher war der Toner alle. Bis
Nachschub da war (Originaltoner) habe ich die Entwicklereinheit mal
etwas geschüttelt, so dass der Drucker wieder weiter lief. Einige 'zig
Seiten spàter gab es ein lautes quitschendes Geràusch, was mich zum
Abschalten des Druckers veranlasst hat. Nach Einsetzen der neuen Toner-
patrone war das Geràusch weg und der Drucker druckte sauber, wie immer.

Wo kann man da anfangen zu suchen?

Norbert
 

Lesen sie die antworten

#1 ds_Dieter_Schultheis
16/07/2012 - 23:13 | Warnen spam
Am 16.07.2012 22:55, schrieb Norbert Hahn:
Hallo,

ich habe einen Kyocera FS-1030D, der seit kurzem fleckige (unscharfe)
graue Streifen auf's Papier bringt. Die Streifen beginnen bei beid-
seitigen Druck auf der zweiten Seite, ca. 9 cm vom oberen Rand,
Breite ca. 2 cm. Die Position (Nàhe rechter Rand) und Breite àndern
sich von Ausdruck zu Ausdruck. Auf der ersten Seite bei beidseitigem
Druck ist der Schmutz dagegen von oben bis unten durchlaufend vorhanden.
Der Drucker bedruckt die zweite Seite vor der ersten.
Bei einseitigem Druck wird die zu druckende Seite eingeschmutzt,
ebenfalls 9 cm vom oberen Rand beginnend. Die Rückseite des Blatts
bleibt sauber.

Die ersten 9 cm der Seite (eine Umdrehung der Trommel) sind völlig
sauber. Ein kràftiger schwarzer Text erscheint 9 cm weiter unten in den
Flecken negativ! Der Drucker ist sauber, die Trommel ebenfalls. Ich
habe den Verdacht, dass etwas mit der Entladewalze faul ist.

Vorgeschichte: Einige hundert Seiten vorher war der Toner alle. Bis
Nachschub da war (Originaltoner) habe ich die Entwicklereinheit mal
etwas geschüttelt, so dass der Drucker wieder weiter lief. Einige 'zig
Seiten spàter gab es ein lautes quitschendes Geràusch, was mich zum
Abschalten des Druckers veranlasst hat. Nach Einsetzen der neuen Toner-
patrone war das Geràusch weg und der Drucker druckte sauber, wie immer.

Wo kann man da anfangen zu suchen?

Norbert





Wieviel Toner ist denn noch vorhanden?

Ist dieser im Behàlter eventuell ungleichmàßig verteilt?

Richtiges Schütteln soll diesen ja wieder gleichmàßig verteilen.

Vor aufwendigen Tests / Diagnosen sollte man die einfachen Basics
abklopfen. Kann jede Menge Zeit und Nerven sparen.

Da ich mit meinen Brother Laser sehr wenig drucke, war dieses bei nir
noch nicht nötig.

Im Gegensatz zu einem Tintenpisser hat er bei den wenigen Druckauftràgen
bisher anstandslos funktioniert.


MfG
Dieter

Ähnliche fragen