Lasset uns beten!

10/03/2015 - 22:28 von KoeterToeter | Report spam
Vater unser in der Kaserne,
Spielst Du Dir wieder an den Eiern,
Dein Reich ist schon mehrmals untergegangen,
Was redest Du von Himmel und Erde,
Ich tue bestimmt nicht was Du willst,
Friss Du Deine Munition,
Du verprasst nur Steuergelder fuer Nichts,
Ich werde meinen Schuldnern nicht vergeben.

Warum hat einer Deiner Legionaere Maria Magdalena flachgelegt,
Gab es Geheimnisse, die die Bevoelkerung wissen musste.

Koeter, bleib in Deiner Kaserne,
Bis zum letzten Tage Deines unnuetzen Daseins.

Hail Satan
 

Lesen sie die antworten

#1 wernertrp
11/03/2015 - 18:48 | Warnen spam
Am Dienstag, 10. Màrz 2015 22:28:48 UTC+1 schrieb KoeterToeter:
Vater unser in der Kaserne,
Spielst Du Dir wieder an den Eiern,
Dein Reich ist schon mehrmals untergegangen,
Was redest Du von Himmel und Erde,
Ich tue bestimmt nicht was Du willst,
Friss Du Deine Munition,
Du verprasst nur Steuergelder fuer Nichts,
Ich werde meinen Schuldnern nicht vergeben.

Warum hat einer Deiner Legionaere Maria Magdalena flachgelegt,
Gab es Geheimnisse, die die Bevoelkerung wissen musste.

Koeter, bleib in Deiner Kaserne,
Bis zum letzten Tage Deines unnuetzen Daseins.

Hail Satan





So ein schönes Satan-Gedicht.
Da ficke ich gleich mit:

Subjekt: Sat-An Strophe 1. bis 365.


1. Strophe

Sat-An gib mir Lebenskraft
für mein Gebein und mein Gebrechen
werde deinen Rauswurf ràchen.
Werde treu ergeben brechen
jed' Gesetz und jedes Wort.
Sat-An fülle die Begierden
lass mich treiben unter Tieren
reiben mit der Lebenskraft
immer wieder nochmals wieder
auf und nieder in den Sphàren
höchster Wollust und Begehren.



2. Strophe

Sat-An jetzt bestimmst nur du
was geschieht mit mir
auf dem Altar tauschte ich Seinen
Platz den nimmst jetzt du.
Schenkst statt Wein mir Sünden ein
werd' dir treu ergeben sein.
Statt zu beten zock' ich jetzt
noch den aller letzten Rest
von dem Abendmahle raus denn wer
glaubt schon den Versprechen
Seines Sohnes Leibgebrechen.



3. Strophe

Ich glaub nichts das glaubst du
mir werde bald zu einem Tier
deiner stumpfen Herde laufen
bin zu nichts mehr zu gebrauchen.
Komm nur her und brauche mich
komm' versuch's gebrauche mich
meine Lust sei deine Lust
ist doch besser als der Frust
den mir Seine Engel schaffen
die nur von dort oben gaffen.
Ich bleib' unten tief im Fleisch
dort da ist dein Königreich.



4. Strophe

Und so weiter immer heiter
geht's bergab mit mir.
Meine Hoffnung Blick nach oben
schwindet mir.
Blick nach unten seh' ich wieder
tief im Abgrund dich.
Bring die Leiter du wirst heiter
ich befreie dich.
Steigst die Stufen immer höher bis der
erste Strahl
trifft dein Antlitz wirfst dich nieder
voller Qual.
Fürchterliche Dàmonfratze komm'
beglücke uns
deine Ankunft sei gefeiert
noch im tiefsten Schlund.

Ähnliche fragen