Latex 64-bittig?

14/01/2008 - 22:18 von Wolfram Walther | Report spam
Hallo,

auf meiner SuSE 10.3 x86_64 (hat schon einige Updates) wollte ich heute
pdflatex starten, aber Fehlanzeige. Nach langem Suchen habe ich einige
tote Links gefunden, die alle auf ein nicht vorhandenes pdftex im
Verzeichnis /usr/lib/texmf/bin/x86_64-linux zeigen. Weiß jemand, wo das
binary abgeblieben ist?
Als Notbehelf habe ich die 32-bit Version genommen, aber wenn auf dem
Paket texlive-bin-latex X86-64 draufsteht, muss es auch drin sein.

Gruß
Wolfram
 

Lesen sie die antworten

#1 Peter Köhlmann
14/01/2008 - 22:32 | Warnen spam
Wolfram Walther wrote:

Hallo,

auf meiner SuSE 10.3 x86_64 (hat schon einige Updates) wollte ich heute
pdflatex starten, aber Fehlanzeige. Nach langem Suchen habe ich einige
tote Links gefunden, die alle auf ein nicht vorhandenes pdftex im
Verzeichnis /usr/lib/texmf/bin/x86_64-linux zeigen. Weiß jemand, wo das
binary abgeblieben ist?
Als Notbehelf habe ich die 32-bit Version genommen, aber wenn auf dem
Paket texlive-bin-latex X86-64 draufsteht, muss es auch drin sein.

Gruß
Wolfram



pdftex müsste in "texlive" sitzen nicht in "texlive-bin-latex"
Und "texlive" is "No-Arch", dies heißt, es besteht aus Scripten für
ausführbare Teile, oder aus Java.
Machine-Independent, adj.:
Does not run on any existing machine.

Ähnliche fragen