Laufwerksfreigabe am eigenen PC mit UNC-Pfad nicht erreichbar.

13/05/2009 - 12:08 von Wolfgang Badura | Report spam
Hallo liebe NG!

Ich benutze Windows XP, SP2 engl. Sprachversion.
Ein merkwürdiges Problem tritt auf meinem Notebook auf:
Es tràgt den einfallsreichen Namen Notebook.
Darauf befindet sich nur ein freigegebenes Laufwerk, nàmlich D.
Freigegeben nicht nur fürs Lesen sondern auch für Änderungen.

Wenn ich nun in der DOS-Box \\Notebook\D eingebe,
so erhalte ich im Falle, daß kein Netzwerkkabel angeschossen ist, die
Fehlermeldung,
daß ich keine ausreichenden Rechte habe auf dieses Laufwerrk zuzugreifen,
ich möge den Adminitrator verstàndigen, damit der meine Berechtigungen
überprüfen möge.
So ein Quatsch, aber so ist das nunmal mit Windows.
Die Windows API WNetEnumResource Lib "mpr.dll" reagiert auch so,
ebenso das "Scripting.FileSystemObject", welches diesfalls
unter \\Notebook\D keinen einzigen Subfolder findet.

Schließe ich aber ein Netzwerkkabel an (eine Netzwerkverbindung
zu einem Laufwerk eines lokalen PC´s braucht gar nicht hergestellt zu
werden),
dann startet der Explorer mit \\Notebook\D
und zeigt die Ordner im freigegebenen Laufwerk an.

Wo kann das Problem liegen?
Es tritt zur leichteren Fehlersuche nur auf dem Notebook auf. :-((
Dieselben Eingaben in den beiden Varianten funktionieren auf meinen beiden
anderen PC´s.

Mit bestem Dank für Hinweise was ich ausprobieren könnte,
um dieses Problem einzugrenzen, oder was die Ursachen dafür sein könnte.

Wolfgang
 

Lesen sie die antworten

#1 Arno Welzel
13/05/2009 - 15:20 | Warnen spam
Wolfgang Badura wrote:

Ich benutze Windows XP, SP2 engl. Sprachversion.
Ein merkwürdiges Problem tritt auf meinem Notebook auf:
Es tràgt den einfallsreichen Namen Notebook.
Darauf befindet sich nur ein freigegebenes Laufwerk, nàmlich D.
Freigegeben nicht nur fürs Lesen sondern auch für Änderungen.

Wenn ich nun in der DOS-Box \\Notebook\D eingebe,
so erhalte ich im Falle, daß kein Netzwerkkabel angeschossen ist, die
Fehlermeldung,
daß ich keine ausreichenden Rechte habe auf dieses Laufwerrk zuzugreifen,
ich möge den Adminitrator verstàndigen, damit der meine Berechtigungen
überprüfen möge.
So ein Quatsch, aber so ist das nunmal mit Windows.
Die Windows API WNetEnumResource Lib "mpr.dll" reagiert auch so,
ebenso das "Scripting.FileSystemObject", welches diesfalls
unter \\Notebook\D keinen einzigen Subfolder findet.

Schließe ich aber ein Netzwerkkabel an (eine Netzwerkverbindung
zu einem Laufwerk eines lokalen PCŽs braucht gar nicht hergestellt zu
werden),
dann startet der Explorer mit \\Notebook\D
und zeigt die Ordner im freigegebenen Laufwerk an.

Wo kann das Problem liegen?



Evtl. DHCP aktiviert? Wenn dann das Kabel abgezogen wird, kann der Name
"Netbook" zu keiner IP-Adresse mehr aufgelöst werden bzw. die Adresse,
unter der "Netbook" vorher erreichbar war, ist nach Abziehen des Kabels
nicht mehr nutzbar.

Zur Untermauerung dieser Idee einfach mal eine feste, im LAN noch freie
IP-Adresse eintragen.

Es tritt zur leichteren Fehlersuche nur auf dem Notebook auf. :-((
Dieselben Eingaben in den beiden Varianten funktionieren auf meinen beiden
anderen PCŽs.



Sind die Netzverbindungen dort identisch konfiguriert?



http://arnowelzel.de
http://de-rec-fahrrad.de

Ähnliche fragen