Lautsprecher ausdrucken

17/12/2013 - 18:13 von Martin ΀rautmann | Report spam
<http://www.spiegel.de/netzwelt/web/...1.html>

Der Klang scheint miserabel zu sein, die Masse wohl auch.

Aber es hàtte schon seinen Reiz, zumindest Chassis und Membran in einem
zu drucken - gerade als Ersatz für nicht mehr verfügbares.

Die Spule sieht nicht wirklich überzeugend aus. Vom aktuellen Klang ganz
zu schweigen...
 

Lesen sie die antworten

#1 Marcel Müller
18/12/2013 - 00:47 | Warnen spam
On 17.12.13 18.13, Martin Τrautmann wrote:
<http://www.spiegel.de/netzwelt/web/...1.html>

Der Klang scheint miserabel zu sein, die Masse wohl auch.

Aber es hàtte schon seinen Reiz, zumindest Chassis und Membran in einem
zu drucken - gerade als Ersatz für nicht mehr verfügbares.



Komplett sinnfrei. Die Kosten liegen noch geraume Zeit über einer
Einzelanfertigung und die Wahrscheinlichkeit, dass das Ergebnis die
Parameter des Originals auch nur annàhert, ist 0%. Und bis mit dem 3D
Drucker auch Magnete inklusive des Koerzitivfeldvektors gedruckt werden
kann (Vormagnetisierung), werden wir noch lange warten. Nur was bringt
ein Lautsprecher, für den ich dann doch einen Magnet einzeln anfertigen
muss?

Die Spule sieht nicht wirklich überzeugend aus. Vom aktuellen Klang ganz
zu schweigen...



Tja, nicht alles, was irgendwie geht, ergibt auch Sinn jenseits des
akademischen Aspekts.


Marcel

Ähnliche fragen