Lautsprecherersatz / Lautsprecherschutz

06/01/2010 - 10:20 von Andreas Ruetten | Report spam
Hallo,
ich repariere in einem Freundschaftsdienst einen
Behringer Ultraacoustic ACX1000 Stereo Akustikgitarrenverstàrker.
Ja ich weiß, aus ökonomischer Sicht lohnt das nicht.

Die Vorstufen habe ich soweit reparariert,
bei den Endstufen bin ich dran.
Das sind 2 mal LM3886 ( durchlegiert ) mit theoretisch 60W.
Der Trafo sieht nicht nach 120VA aus.

Die Endstufe hat gleich beim zerlegen die Lautsprecher
mit in den Tod gerissen.

Da ein reconing wohl eher nicht in Frage kommt,
hier meine Fragen :

1. Kennt jemand den verbauten Speaker Bugera 8A60A8 8Zoll 8Ohm 60W
2. Auf dem Speaker steht 60W Powerhandling? Ist das Sinus oder PMPO?
3. Welchen Lautsprecher könnte man als Ersatz verwenden?
4. Sollte man einen BG20 von Visaton verbauen.
5. Wie schütze ich in Zukunft die Speaker? Polyfuse in Reihe?
Elko in Reihe?


Andreas
 

Lesen sie die antworten

#1 Markus Imhof
06/01/2010 - 12:13 | Warnen spam
On 6 Jan., 10:20, Andreas Ruetten wrote:
Hallo,


meine Fragen :

1. Kennt jemand den verbauten Speaker Bugera 8A60A8  8Zoll 8Ohm 60W



Nein

2. Auf dem Speaker steht 60W Powerhandling? Ist das Sinus oder PMPO?



Wenn Deine Endstufendaten stimmen, würde ich mal Sinus raten. Nicht,
daß das bei einem Gitarrenlautsprecher einen großen Unterschied machen
würde - was da verlangt wird, ist von der Sinus-DIN genauso weit weg
wie von der PMPO-Meßvorschrift[1].

3. Welchen Lautsprecher k nnte man als Ersatz verwenden?



Was darf's kosten?

4. Sollte man einen BG20 von Visaton verbauen.
5. Wie sch tze ich in Zukunft die Speaker? Polyfuse in Reihe?
    Elko in Reihe?



Vergiß`es. Bipolarer Elko hilft vielleicht gegen Gleichspannung -
gegen die anscheinend übliche Mißhandlung durch den Gitarristen hilft
höchstens, die Verstàrker auf ca. 1/10 der Sinus-Belastbarkeit des
Speakers zu begrenzen (bzw. 50% der RMS-Belastbarkeit).

Gruß
Markus

[1]Ja, schon gut.

Ähnliche fragen