Lautsprecherrelais Stereoanlage

20/06/2015 - 22:53 von Johannes Bauer | Report spam
Hallo Gruppe,

das hatten wir hier schonmal, aber ich finde die Referenz nicht mehr :-(

Relais mit welchem Kontaktmaterial sollten als Lautsprecherrelais
verwendet werden, damit man ein für alle mal Ruhe hat?

Ich hatte das vor etwa einem Jahr provisorisch gelöst, indem ich die
Kontakte gereinigt habe, jetzt ist das Problem mit dem Knarzen wieder da
und ich Depp habe natürlich die Bauteile in der Zwischenzeit nicht
bestellt. Jetzt weiß ich nicht mehr, was ich brauche, als Ersatz (der
dann ein für alle Mal hàlt).

Viele Grüße,
Johannes



Wo hattest Du das Beben nochmal GENAU vorhergesagt?


Zumindest nicht öffentlich!


Ah, der neueste und bis heute genialste Streich unsere großen
Kosmologen: Die Geheim-Vorhersage.
- Karl Kaos über Rüdiger Thomas in dsa <hidbv3$om2$1@speranza.aioe.org>
 

Lesen sie die antworten

#1 MaWin
21/06/2015 - 01:06 | Warnen spam
"Johannes Bauer" schrieb im Newsbeitrag
news:mm4jst$7f3$

Relais mit welchem Kontaktmaterial sollten als Lautsprecherrelais
verwendet werden, damit man ein für alle mal Ruhe hat?



Egal, Cadmium gibt es eher nicht mehr.

Wichtig ist, daß es auch Gleichspannung trennen kann, sonst bleibt
der Stromfluss im Fehlerfall über einen Lichtbogen bestehen,
oft liegt ja die Versorgungsspannung der Verstàrker über 30V.

Ein G5LE kann beispislweise 0.6A bei 125V trennen und reicht bei
30, 50 oder 60V weit in den Amperebereich rein.
MaWin, Manfred Winterhoff, mawin at gmx dot net
Homepage http://www.oocities.org/mwinterhoff/
dse-FAQ: http://dse-faq.elektronik-kompendium.de/

Ähnliche fragen