Lautstarkes Staubsaugen am Sonntag zulässig?

03/08/2009 - 01:45 von Markus Schwegler | Report spam
Hallo,

ein Mieter saugt regelmàßig am Sonntag über eine
Stunde Staub mit seinem Uralt-Staubsauger. Der
Staubsauger scheint schon so defekt zu sein, dass dieser
richtig lautes pfeiffendes Geràusch von sich làsst, welches
das Sauggeràusch bei weitem übertrifft.

Dabei macht das der Mieter bei offenem Fenster, so
dass die Wohnparteien darüber und darunter dadurch
belàstigt fühlen, insbesondere weil es meistens über eine
Stunde dauert und zwischen 10:30 und 12:30 stattfindet.

Oft wird vermutlich das Teil auch am Laufen abgestellt.

Ich kann nicht ausschließen, dass es genau deshalb gemacht
wird, um die Langschlàfer am Sonntag zu wecken. Insbesondere
erscheint es mir fraglich, warum es bei offenem Fenster
geschehen muss und meiner Meinung nach oft der Sauger
in Fensternàhe laufend abgestellt wird, um die Làrmbelàstigung
zu intensivieren.

Der Mieter ist schon öfter als Querulant aufgefallen, der gerne
sich auf seine Weise ràcht, wenn etwas nicht nach seiner Nase
làuft.

Frage ist: Kann ich das verbieten weil Sonntag ist? Oder
ist es sogar eine OWI, die der Mieter begeht? Ort des
Geschehens ist südl. Baden Württemberg.

Gruss
Markus
 

Lesen sie die antworten

#1 gUnther nanonüm
03/08/2009 - 02:32 | Warnen spam
"Markus Schwegler" schrieb im Newsbeitrag
news:4a762540$0$30233$

Hi,
klasse Wahl der Gruppe. Ist das nicht eher ne Frage für die Segler oder die
C++-Programmierer?

ein Mieter saugt regelmàßig am Sonntag über eine
Stunde Staub mit seinem Uralt-Staubsauger. Der
Staubsauger scheint schon so defekt zu sein, dass dieser
richtig lautes pfeiffendes Geràusch von sich làsst, welches
das Sauggeràusch bei weitem übertrifft.



Schön, daß Du das so gut beschreiben kannst. Hast Du zum Spannoskop auch das
passende Lauschiphon?


Dabei macht das der Mieter bei offenem Fenster, so
dass die Wohnparteien darüber und darunter dadurch
belàstigt fühlen, insbesondere weil es meistens über eine
Stunde dauert und zwischen 10:30 und 12:30 stattfindet.



Also wenn normale Leute sich beim Bimbammeln der Kirchenglocken zum
Gàhndienst einfinden...
Offene fenster machen aber Sinn, alte Sauger erzeugen ne Menge Feinstaub,
der darf dabei ruhig rauswehen :-) mache ich auch so. Diese neumodischen
Hepa-Filter sind reines Schlangenöl, nach wenigen Minuten schon ausgelastet
und wirkungslos. Wer bei strahlendem Sonnenschein mal einen Aschenbecher
leersaugte, wirds wissen, welche "Rauchwolke" aus einem neuen Supersauger
rauskommen kann. Da lieber Durchzug mit Fenster.


Oft wird vermutlich das Teil auch am Laufen abgestellt.



Das ist jetzt etwas unverstàndlich. Meinst Du, der macht Saugpausen?


Ich kann nicht ausschließen, dass es genau deshalb gemacht
wird, um die Langschlàfer am Sonntag zu wecken. Insbesondere



Wohl eher, weil er selber schon wach ist. Mir etwa gelingt sowas nicht im
Schlaf.

erscheint es mir fraglich, warum es bei offenem Fenster
geschehen muss und meiner Meinung nach oft der Sauger
in Fensternàhe laufend abgestellt wird, um die Làrmbelàstigung
zu intensivieren.



Dazu böte sich an, den am schlauch aus dem Fenster zu hàngen und dann vorne
am Schlauch mittels eines geschlitzten Luftballons einen "Flötenschlitz" zu
simulieren. Mit etwas Übung übertönt sowas die Kirchenglocken...sàmtliche
Jugendlichen der Gegend werden Dich beneiden um den Megafurz.
Hatte das mal beim versehentlichen Aufsaugen einer Plastiktütegoiler
Krach.

Der Mieter ist schon öfter als Querulant aufgefallen, der gerne
sich auf seine Weise ràcht, wenn etwas nicht nach seiner Nase
làuft.



Nun, hat er Grund? Deutschland, Deine Nachbarn. Errichtet doch einen
Maschendrahtzaun...


Frage ist: Kann ich das verbieten weil Sonntag ist? Oder
ist es sogar eine OWI, die der Mieter begeht? Ort des
Geschehens ist südl. Baden Württemberg.



Da ist es besonders schlimm. Als eher leichteste Übung böte sich eine
Zusammenlegung der gestörten Nachbarn an, die den Heulsauger gegen einen
hochmodernen neuen Supersilent-Sauger austauschen. Aber soweit will sicher
keiner gehen. Erst wird mal geklagt, oder Reifen gestochen. Wie wàrs denn,
den Mieter beim Pfarrer anzuschwàrzen? Der saugt, anstatt zu beten, der muß
exorziert werden. Kruzifixnocheimal. Ganz Gewichste lassen seine Sicherung
springen...dann ist auch Ruhe.


mfg,
gUnther

Ähnliche fragen