Lautstärkesteller für 6 Kanäle

11/10/2008 - 02:00 von Gerhard Dembinski | Report spam
Hallo,

um die Behringer Ultradrive DCX 2496 (1) möglichst gut (Auflösung, S/N-
Abstand) zu betreiben braucht sie ordentlich Pegel (max. +22dBu). Die
Einstellung der Lautstàrke muss dann vor den Endstufen geschehen mittels
einem einstellbaren Abschwàcher (Lautstàrkesteller).

Anforderungen:

6 Kanàle
guter Gleichlauf
max. 150 EUR

Nach làngerer Sucherei fand ich diese (IMO) elegante Lösung:

http://home.comcast.net/~dreite/preamp/volume_control.htm

Ich bin kein erfahrener "Schrauber" und daher bleiben ein paar Fragen offen
auf die ich vom Konstrukteur noch keine Antwort bekommen habe. Daher stelle
ich sie hier.

- Eingang symmetrisch, Ausgang unsymmetrisch
(so deute ich Schaltbild und Aufbau)

- Versorgungsspannung ist am Chip so anzulegen:
+ 12V an pin 2
- 12V an pin 10 und 16

- Welchen Opamp soll/kann ich für die Erezugung der Steuerspannung nehmen?

- Als Netzteil habe ich mir diese Schaltung ausgeguckt:
http://www.synrise.de/diy/supply/schaltplan.htm
Siebung vor den Reglern: 1000 müF
Jeder VCA wird vor Ort eine Siebung bekommen (10 müF)

Das Ganze kommt in ein 1HE hohes 19-Zoll-Gehàuse. Fernbedienung (2) und
optische Rückmeldung (3) sollen spàter noch eingebaut werden.



(1) http://www.behringer.com/DCX2496/in...m?lang=ger
(2) Motorpoti;
(3) LED-Balkenanzeige (olle VU-Meter)


Der Signalweg:

Signalquellen -> Yamaha RX-V2500 -> Behringer DCX -> Lautstàrkesteller ->

-|-> Pioneer M90a -> Isophon PSL320/400Alu
|-> the T.Amp S-150 -> Beyma 8XC20
|-> the T.Amp S-75 -> Beyma 8XC20

Der Signalweg ist komplett analog, weil der Yamaha keinen A/D-Wandler intus
hat und folglich analoge Quellen auf keinem seiner beiden Digitalausgànge
ausgeben kann.
Anfang des nàchsten Jahres wird ein Behringer Ultracurve DEQ2496 in den
Signalpfad eingeschleift werden (das Signal geht dann digital zur DCX).

_
_ // .TSchuessing
\X/ . GERHARD !
... Ich glaube nur den Statistiken, die ich selbst gefàlscht habe!
*CGD-11.10.08*
 

Lesen sie die antworten

#1 Gerhard Dembinski
12/10/2008 - 02:00 | Warnen spam
Gerhard Dembinski schrieb:


Hallo,

um die Behringer Ultradrive DCX 2496 (1) möglichst gut (Auflösung, S/N-
Abstand) zu betreiben braucht sie ordentlich Pegel (max. +22dBu). Die
Einstellung der Lautstàrke muss dann vor den Endstufen geschehen mittels
einem einstellbaren Abschwàcher (Lautstàrkesteller).

Anforderungen:

6 Kanàle
guter Gleichlauf
max. 150 EUR

Nach làngerer Sucherei fand ich diese (IMO) elegante Lösung:

http://home.comcast.net/~dreite/preamp/volume_control.htm

Ich bin kein erfahrener "Schrauber" und daher bleiben ein paar Fragen
offen auf die ich vom Konstrukteur noch keine Antwort bekommen habe.



Der Konstrukteur hat sich inzwischen gemeldet und meine Fragen beantwortet.

Scheibe, wenn man vor dem Netcall nicht ins Ausgangsfach guckt.

_
_ // .TSchuessing
\X/ . GERHARD !

... Was hàltst Du von Nero? ... Abstand! ;-).
*CGD-12.10.08*

Ähnliche fragen