LC Schwingkreis mit Comparator

31/03/2011 - 14:44 von Matthias Weingart | Report spam
In LC-Metern wird gern eine Schaltung mit Comparator genutzt, bei dem die
Spannung des Arbeitspunktes über ein RC-Glied am invertierenden Eingang
eingestellt wird. (s.u. LT Spice oder auch hier
http://my.integritynet.com.au/purdi...roject.htm
).
Und genau dieses RC-Glied bewirkt aber (manchmal), dass der Osci auf dessen
Frequenz schwingt und nicht auf der (viel höheren) vom LC-Kreis.
Z.B. ersetze man einfach mal den LT1716 durch den LT1720 in der Schaltung
unten (+ Simulation auf 50ms ausdehnen).
Ist doch irgendwie Murks. Wie bekommt man das stabiler hin?

M.

Version 4
SHEET 1 880 680
WIRE 80 -112 48 -112
WIRE 320 -112 160 -112
WIRE 48 -32 48 -112
WIRE 80 -32 48 -32
WIRE 272 -32 160 -32
WIRE 320 16 320 -112
WIRE 320 16 144 16
WIRE 144 32 144 16
WIRE 272 64 272 -32
WIRE 384 64 272 64
WIRE 464 64 384 64
WIRE 384 80 384 64
WIRE 464 144 464 64
WIRE 272 160 272 64
WIRE 144 176 144 112
WIRE 240 176 144 176
WIRE 320 192 320 16
WIRE 320 192 304 192
WIRE 384 192 384 160
WIRE 384 192 320 192
WIRE -80 208 -192 208
WIRE 48 208 48 -32
WIRE 48 208 -16 208
WIRE 240 208 48 208
WIRE -192 240 -192 208
WIRE -192 240 -224 240
WIRE -160 240 -192 240
WIRE 48 272 48 208
WIRE 144 272 144 176
WIRE -208 320 -224 320
WIRE -160 320 -160 304
WIRE -160 320 -208 320
WIRE -208 384 -208 320
WIRE 48 384 48 352
WIRE 48 384 -208 384
WIRE 144 384 144 336
WIRE 144 384 48 384
WIRE 272 384 272 224
WIRE 272 384 144 384
WIRE 464 384 464 224
WIRE 464 384 272 384
WIRE 464 400 464 384
FLAG 464 400 0
SYMBOL res 176 -128 R90
WINDOW 0 0 56 VBottom 0
WINDOW 3 32 56 VTop 0
SYMATTR InstName R1
SYMATTR Value 100k
SYMBOL res 176 -48 R90
WINDOW 0 0 56 VBottom 0
WINDOW 3 32 56 VTop 0
SYMATTR InstName R2
SYMATTR Value 100k
SYMBOL res 160 128 R180
WINDOW 0 36 76 Left 0
WINDOW 3 36 40 Left 0
SYMATTR InstName R3
SYMATTR Value 47k
SYMBOL cap -176 240 R0
SYMATTR InstName C1
SYMATTR Value 1000n
SYMBOL voltage 464 128 R0
SYMATTR InstName V1
SYMATTR Value 3.3
SYMBOL res 368 64 R0
SYMATTR InstName R5
SYMATTR Value 1000
SYMBOL ind -208 336 R180
WINDOW 0 36 80 Left 0
WINDOW 3 36 40 Left 0
SYMATTR InstName L1
SYMATTR Value {LM}
SYMATTR SpiceLine Rser=1
SYMBOL cap 128 272 R0
SYMATTR InstName C2
SYMATTR Value 10µ
SYMBOL res 64 368 R180
WINDOW 0 36 76 Left 0
WINDOW 3 36 40 Left 0
SYMATTR InstName R4
SYMATTR Value 100k
SYMBOL cap -16 192 R90
WINDOW 0 0 32 VBottom 0
WINDOW 3 32 32 VTop 0
SYMATTR InstName C3
SYMATTR Value 10µ
SYMBOL Comparators\\LT1716 272 192 R0
SYMATTR InstName U2
TEXT -114 424 Left 0 !.tran 5m
TEXT -328 96 Left 0 !#.param LM 68u.step param LM list 1000u 100u 50u 10u
 

Lesen sie die antworten

#1 Matthias Weingart
31/03/2011 - 15:10 | Warnen spam
Matthias Weingart :

In LC-Metern wird gern eine Schaltung mit Comparator genutzt, bei dem
die Spannung des Arbeitspunktes über ein RC-Glied am invertierenden
Eingang eingestellt wird. (s.u. LT Spice oder auch hier
http://my.integritynet.com.au/purdi...roject.htm
).
Und genau dieses RC-Glied bewirkt aber (manchmal), dass der Osci auf
dessen Frequenz schwingt und nicht auf der (viel höheren) vom LC-Kreis.
Z.B. ersetze man einfach mal den LT1716 durch den LT1720 in der
Schaltung unten (+ Simulation auf 50ms ausdehnen).
Ist doch irgendwie Murks. Wie bekommt man das stabiler hin?



Mhh, der 1720 braucht 5V, dann geht es. aber prinzipiell könnte er ja auch
auf der niedrigen Frequenz des RC-Kreises (R3C2) schwingen. Warum schwingt er
auf der hohen Frequenz des LC-Kreises (L1C1)?

M.

Ähnliche fragen