LCDd an zusätzlicher Parallelportkarte

29/09/2012 - 09:47 von M.H. | Report spam
Hallo.
Wir setzen hier einen "kleinen" Linux-Rechner ein, der *meistens* keinen
Monitor benötigt. Daher gibt es ein kleines LCD-Display, das per
LCDd/lcdproc die wichtigsten Systemdaten darstellen soll.
Da der Rechner selbst keinen Parallelport mehr hat, haben wir eine
PCI-Karte mit Parallelport benutzt. Soweit die Vorgeschichte...

dmesg liefert:
[EDAC MC: Ver: 2.1.0 Aug 21 2012
alloc irq_desc for 20 on node -1
alloc kstat_irqs on node -1 <<<-- gehört das noch dazu?]
parport_serial 0000:05:05.0: PCI INT A -> GSI 20 (level, low) -> IRQ 20
parport0: PC-style at 0xc0b0 [PCSPP,TRISTATE,EPP]

In der LCDd.conf habe ich also eingetragen:
Driver=hd44780
DriverPath=/usr/lib/lcdproc/
Bind7.0.0.1
Port666

und weiter unten:
[hd44780]
ConnectionType=winamp
Port=0xc0b0
Device=/dev/parport0
...

Danach ein "/etc/init.d/LCDd start" liefert nur eine
eingeschaltete Hintergrundbeleuchtung des Displays ...
mehr nicht.

Ach ja: Das Device /dev/parport0 gab es nach
dem Laden des Treibers oben trotzdem nicht.
Ich habe erst ein "modprobe ppdev" benutzt (was
offenbar nicht zum Erfolg führte).
Das System ist ein Debian Squeeze (proxmox).
Was làuft da schief bzw wie kann ich sehen, welches Device der Treiber
benutzt, wenn es nicht /dev/parport0 geschweige denn /dev/lcd ist??
Danke für einen Tipp.
Michael
 

Lesen sie die antworten

#1 Heiko Nocon
29/09/2012 - 10:33 | Warnen spam
M.H. wrote:

Danach ein "/etc/init.d/LCDd start" liefert nur eine
eingeschaltete Hintergrundbeleuchtung des Displays ...
mehr nicht.



Das könnte eventuell rein elektrische Ursachen haben. Viele LCDs
benötigen eine "Kontrastspannung", damit man überhaupt was sieht.

Ob es daran liegt, kann man bei HD44780-kompatiblen zum Glück sehr
einfach feststellen. Ab Einschalten der Stromversorgung bis zur
korrekten Initialisierung durch den Treiber sollten sàmtliche Pixel der
ersten logischen Zeile des LCD im Rahmen des 44780-Selbsttest
automatisch angesteuert sein. Du solltest also zumindest kurzzeitig (für
mindestens 15ms) sàmtliche Pixel der ersten Zeile des Display sehen
können.
Ist das nicht der Fall, stimmt ziemlich wahrscheinlich die
Kontrastspannung nicht, jedenfalls wenn man mal die sonstigen
Möglichkeiten "Display defekt" und "Display falsch angeschlossen" außen
vor làßt.

Ähnliche fragen