Leben wir in einem Multiplexum?

02/05/2012 - 12:04 von AC | Report spam
Leben wir in einem Multiplexum?

Was ist, wenn die Zeit, so wie wir sie kennen, nicht kontinuierlich ist?
Über diese Frage haben sich schon Martin Bojowald und andere Gedanken
gemacht. (http://zeitzeichen.net/archiv/kultu...-der-welt/)

Nehmen wir einmal an sie haben recht. Zugegeben wir wissen es noch
nicht, aber ein bisschen spekulieren gehört dazu. Es gibt also etwas wie
ein Schleifen-Quantengravitation
(http://www.einstein-online.info/ein.../schleifen) und die
Raumzeit ist diskret. Wir leben also in Schritten, in kleinsten
Zeitsprüngen. Was ist dann dazwischen?
Mir als Elektroniker ist das Multiplexen bekannt. Also das übertragen
von verschiedenen Signalen über eine Leitung. Diese Signale werden
diskret(!) abgetastet, dem Mulitiplexverfahren unterzogen und
übertragen. Geht das gleichzeitig? Nein. Die einzelnen Signale werden
zeitlich versetzt übertragen. Also immer da wo eine Lücke des einen
Signals ist wird ein Anderes übertragen.
Ist die Idee in der Elektronik auch auf die Zeit als solches
übertragbar? Warum könnte das nicht auch mit der diskreten Zeit, also
unserem Universum so sein? Leben wir in einem Multiplexum?

Gibt es also neben unserem Universum zur gleichen Zeit am gleichen Ort
nur eben ein ganz klein wenig Zeitversetzt ein oder mehrere weitere
Universen. Warum nicht. Es gibt immer noch ungeklàrte Effekte in unserer
Welt, die sich damit vielleicht erklàren lassen. Wie z.B. die angebliche
dunkle Materie. Wàre es nicht möglich, dass die Gravitation, oder auch
andere physikalische Effekte, in diesem Multiplexum übergreifend sind,
also Gravitation aus dem einen auch in einem anderen Universum zur
Geltung kommt? In unserem Universum "sehen" wir diese Materie nicht, in
dem Anderen ist sie aber an eben dieser Stelle und beeinflusst unseres?

Das sind viele ungeklàrte Fragen über die es sich meiner Ansicht nach
lohnt nachzudenken.
Ich habe nicht den Hintergrund um fachlich korrekte und fundierte
Theorien aufzustellen, aber vielleicht hilft es dem einen oder anderen
als Denkanstoß.

A.Conrath - April 2012
 

Lesen sie die antworten

#1 Blue Bull
02/05/2012 - 18:46 | Warnen spam
On 2 Mai, 12:04, AC wrote:
Leben wir in einem Multiplexum?

Was ist, wenn die Zeit, so wie wir sie kennen, nicht kontinuierlich ist?
Über diese Frage haben sich schon Martin Bojowald und andere Gedanken
gemacht. (http://zeitzeichen.net/archiv/kultu...-der-welt/)

Nehmen wir einmal an sie haben recht. Zugegeben wir wissen es noch
nicht, aber ein bisschen spekulieren gehört dazu. Es gibt also etwas wie
ein Schleifen-Quantengravitation
(http://www.einstein-online.info/ein.../schleifen) und die
Raumzeit ist diskret. Wir leben also in Schritten, in kleinsten
Zeitsprüngen. Was ist dann dazwischen?
Mir als Elektroniker ist das Multiplexen bekannt. Also das übertragen
von verschiedenen Signalen über eine Leitung. Diese Signale werden
diskret(!) abgetastet, dem Mulitiplexverfahren unterzogen und
übertragen. Geht das gleichzeitig? Nein. Die einzelnen Signale werden
zeitlich versetzt übertragen. Also immer da wo eine Lücke des einen
Signals ist wird ein Anderes übertragen.
Ist die Idee in der Elektronik auch auf die Zeit als solches
übertragbar? Warum könnte das nicht auch mit der diskreten Zeit, also
unserem Universum so sein? Leben wir in einem Multiplexum?

Gibt es also neben unserem Universum zur gleichen Zeit am gleichen Ort
nur eben ein ganz klein wenig Zeitversetzt ein oder mehrere weitere
Universen. Warum nicht. Es gibt immer noch ungeklàrte Effekte in unserer
Welt, die sich damit vielleicht erklàren lassen. Wie z.B. die angebliche
dunkle Materie. Wàre es nicht möglich, dass die Gravitation, oder auch
andere physikalische Effekte, in diesem Multiplexum übergreifend sind,
also Gravitation aus dem einen auch in einem anderen Universum zur
Geltung kommt? In unserem Universum "sehen" wir  diese Materie nicht, in
dem Anderen ist sie aber an eben dieser Stelle und beeinflusst unseres?

Das sind viele ungeklàrte Fragen über die es sich meiner Ansicht nach
lohnt nachzudenken.
Ich habe nicht den Hintergrund um fachlich korrekte und fundierte
Theorien aufzustellen, aber vielleicht hilft es dem einen oder anderen
als Denkanstoß.

A.Conrath - April 2012



AC DC minus DC,

was hattest du eigentlich für Noten in Chemie ?

Oder ist das dein PRIVATES Geheimnis ?

Ähnliche fragen