LED Cinema Display fuer altes MacBook Pro

02/11/2008 - 19:36 von antwort | Report spam
Wàre es denkbar, das demnàchst angebotene LED Cinema Display mit einem
alten MacBook Pro zu verwenden?

Der Monitor wird mit einer "Kabelpeitsche" für den Anschluss an den Mini
DisplayPort des neuen MacBooks ausgeliefert, das alte MacBook Pro hat
einen DVI-Anschluss.

Wàre der Anschluss mit einem Adapter DVI -> Mini DisplayPort möglich
bzw. gibt es einen solchen Adapter?

Danke und Gruß,
Michael

Meine Absenderadresse ist gültig und wird gefiltert
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Kaiser
03/11/2008 - 09:56 | Warnen spam
Michael Herbst schrieb am 02.11.2008 in <news:1ipsm6k.1g55k9y1xcxga0N%
Wàre es denkbar, das demnàchst angebotene LED Cinema Display mit einem
alten MacBook Pro zu verwenden?



Denkbar ja.

Aber warum? Ganz ernsthaft, das interessiert mich wirklich. Wie kommt
man Stand heute auf die Idee, über den Erwerb eines Displays überhaupt
nur nachzudenken, von dem nur bekannt ist:

* Design angepaßt an aktuelle MacBook/Pro (wichtig wohl vor allem für
diejenigen, die überwiegend das Display selbst und nicht das, was es
darstellt, anschauen?)

* Wenn die Lichtverhàltnisse es zulassen, zur Überprüfung des eigenen
Konterfeits geeignet

* LED-Backlight (was bringt das schon, wenn man nicht weiß, was für LEDs
das sind, ob das Ding mit einem größeren Farbraum dahherrauscht, weil
RGB unterschiedlich ansteuerbar, wie konkret die Ansteuerbarkeit der
LEDs ausfàllt [1], etc.)

* Lachhafte Garantiebedingungen (höchstens ein Drittel der bei allen
anderen Herstellern üblichen Garantiezeit in der Preisklasse)

* Quasi komplett ohne übliche Anschlußmöglichkeiten, sieht man mal von
Apples proprietàrem Mini-DisplayPort ab.

* Happig teuer (zieht man obige Sachen in Betracht und vergleicht mit
dem Mitbewerb)

Weiters völlig unbekannt: _Konkreter_ Farbraum, _konkrete_ Blickwinkel-
abhàngigkeit, wie gut Display verstellbar (Höhe/Winkel), etc. etc.. Und
festhalten wird (gàbe es Dr. Bott heute noch, wàren nicht all die armen
User, die mal von Apple zum Mini-DisplayPort-Vorgànger ADC verdonnert
wurden, treue Kunden irgendwelcher teurer Konverter, um ihre Display-
Peripherie mit *üblichen* Anschlüssen verbinden zu können?)

Wàre der Anschluss mit einem Adapter DVI -> Mini DisplayPort möglich



Bzgl. Transport der _Bild_signale spricht da nix dagegen. DisplayPort
und DVI sind zueinander kompatibel. Das Display hat aber auch
Lautsprecher eingebaut (von denen bzgl. Qualitàt und Ansteuerung heute
ebenfalls noch nichts Verlàssliches bekannt ist)

bzw. gibt es einen solchen Adapter?



Siehst Du einen bei Apple? _Mini_-DisplayPort ist elektrisch kompatibel
zu DisplayPort/DVI. Aber mechanisch aktuell zu 100% Apple-proprietàr.

Gruss,

Thomas

[1] Monitore mit LED-Backlights können bspw. dafür sorgen, daß dunkle
Bildpartien besser differenzierbar sind, weil die Helligkeit nicht
nur durch Verànderungen der Opazitàt des Panels gesteuert werden
kann sondern auch durch die Ansteuerung der LED selbst. Hat nur
manchmal hàßliche Nebenwirkungen, wenn man bspw. Filme anschaut,
falls die Ansteuerungstechnik nicht schnell genug schaltet. Dunkle
Wolken trüben sonst das Vergnügen -- schön, wenn man dann sowas
abschalten kann (was bei Apple höchstwahrscheinlich nicht möglich
sein dürfte, weil entgegen der Produktphilosophie)

Ähnliche fragen