LED oder Laser?

19/03/2013 - 12:51 von Hermann Riemann | Report spam
Hat hier jemand Erfahrung mit LED und Laser?

Hintergrund:
Ich erwàge mir einen neuen Drucker zuzulegen.
Tinte ist aus dem Rennen, weil oft nach etlichen Monaten Stillstand
die Tinte eingetrocknet ist.

Die software zum Drucker HP CP1025 color
hat mich so sehr geàrgert, dass ich
HP eine Weile boykottieren möchte.

Die Anforderungen an den neuen (Multifunkions)Drucker sind:
Kopiererfàhigkeit ( ich muss demnàchst doch etwas mehr kopieren)
Farbe ( selten einfache Bildchen,
die ich nicht immer allen zeigen mag.)
Linuxfàhigkeit unter allen Distributionen
also Postscript und CPL
kein Funk (WLAN ..)

eventuell verzichtbare Wünsche: LAN, duplex.
Von dem, was ich bisher gelesen habe,
würde ich LED Laser vorziehen,
bin aber dabei sehr unsicher.

(Fax würde mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit
von mir ignoriert.)

Drucken tue ich wegen vieler Monitore eher selten;
selbst (unter Linux mit xemacs) erstellte Dokumente
haben fast immer den Datentyp *.html.

Nicht wichtig:
Làrm, Stromverbrauch.
Der Drucker wird fast immer über einen
externen Schalter vom 230V Netz getrennt sein.

Hermann
der momentan
brother MFC-9120CN bzw. MFC-9270CDN oder Oki MC362dn
erwàgt.

http://www.Hermann-Riemann.de
 

Lesen sie die antworten

#1 Michael Kohaupt
19/03/2013 - 12:55 | Warnen spam
Am 19.03.2013 12:51, schrieb Hermann Riemann:

Der Drucker wird fast immer über einen
externen Schalter vom 230V Netz getrennt sein.



Nebenbei - genau das "sorgt" dafür, dass diverse Tintendrucker Probleme
machen.
Tintendrucker sollten immer am Geràt selbst abgeschaltet werden, damit
der Druckkopf in seine endgültige (geschützte) Parkposition fahren kann.

Ziehst du deinem PC auch einfach den Stecker raus, wenn du in's Bett gehst?

Gruss
Michael
Desktopvideos mit Ton
vokoscreen -> Screencastprogramm für OpenSuse/Ubuntu/Debian unter
www.kohaupt-online.de/hp

Ähnliche fragen