LEDs - mittlerweile das ökonomischste Beleuchtungsmittel?!

19/10/2010 - 02:48 von Ottmar Ohlemacher | Report spam
Hallo,
.
Vorrede ;-)
(ich hoffe es gab noch nicht allzu viele Threads zu dem Themasieht
nicht so aus ;-)

(Nachgeschriebener Vortrag)

Also, ich hab mir neulich erst eine "2W LED-Lampe" für 10 Euro gekauft, und
nach dem ich die Vorteile erkannt hab (...glaube erkannt zu haben, ihr
dürft mich gerne zurechtrücken), noch ein paar mehr dieser Lampen
angeschafft. In Wirklichkeit nimmt die Lampe zwar 4W auf, aber da will ich
mal nicht so pàpstlich sein...hab ich erst mal recherchiert, und
festgestellt, das LEDs mittlerweile 240 lm/W haben. Nun, ich werde mal
vorsichtig mit "nur" 120 lm/W kalkulieren - schließlich frißt
möglicherweise auch die "Anpassungsschaltung" der 230V~ auf "LED-Niveau"
noch so einiges weg, so dass ich als bei 4W pro Lampe eine Lichtmenge von
480 lm hàtte.

Für die gleiche Lichtmenge mit "Energiesparlampen" aka
"Kompaktleuchtsoffröhren" zu erzeugen müsste ich 8W verwenden, mit
NV-Halogen wàren es 14 W und bei einer herkömmlichen Glühbirne gar 32W, und
das, obwohl ich jetzt nur mit der Hàlfte der derzeit möglichen
Lichtausbeute von LEDs grechnet hab.
...

die Lichtausbeute von LEDs wird mittlerweile mit 240 lm/W angegeben
http://de.wikipedia.org/wiki/LED#Lichtausbeute

, wàhrend die als Energisparlampen bezeichneten "Kompaktleuchtstoffröhren"
lediglich mit 60 lm/W
angegeben werden.
http://de.wikipedia.org/wiki/Kompak...htausbeute

Herkömmliche Glühlampen mit 15 lm/W erscheinen da schon anachronistisch zu
sein, Wàhrend Halogenglühlampen mit 19 - 35 lm/W im Vergleich zur LED nur
unwesentlich besser sind.

Also sind doch die eigentlichen "Energiesparlampen" und Leuchten der
Zukunft die LEDs, und so wie dich das sehe, bereits heute schon anderen
Leuchtmitteln weit überlegen?!

Gruß
Ottmar
 

Lesen sie die antworten

#1 Joerg
19/10/2010 - 03:02 | Warnen spam
Ottmar Ohlemacher wrote:
Hallo,
.
Vorrede ;-)
(ich hoffe es gab noch nicht allzu viele Threads zu dem Themasieht
nicht so aus ;-)

(Nachgeschriebener Vortrag)

Also, ich hab mir neulich erst eine "2W LED-Lampe" für 10 Euro gekauft, und
nach dem ich die Vorteile erkannt hab (...glaube erkannt zu haben, ihr
dürft mich gerne zurechtrücken), noch ein paar mehr dieser Lampen
angeschafft. In Wirklichkeit nimmt die Lampe zwar 4W auf, aber da will ich
mal nicht so pàpstlich sein...hab ich erst mal recherchiert, und
festgestellt, das LEDs mittlerweile 240 lm/W haben. Nun, ich werde mal
vorsichtig mit "nur" 120 lm/W kalkulieren - schließlich frißt
möglicherweise auch die "Anpassungsschaltung" der 230V~ auf "LED-Niveau"
noch so einiges weg, so dass ich als bei 4W pro Lampe eine Lichtmenge von
480 lm hàtte.

Für die gleiche Lichtmenge mit "Energiesparlampen" aka
"Kompaktleuchtsoffröhren" zu erzeugen müsste ich 8W verwenden, mit
NV-Halogen wàren es 14 W und bei einer herkömmlichen Glühbirne gar 32W, und
das, obwohl ich jetzt nur mit der Hàlfte der derzeit möglichen
Lichtausbeute von LEDs grechnet hab.
...

die Lichtausbeute von LEDs wird mittlerweile mit 240 lm/W angegeben
http://de.wikipedia.org/wiki/LED#Lichtausbeute

, wàhrend die als Energisparlampen bezeichneten "Kompaktleuchtstoffröhren"
lediglich mit 60 lm/W
angegeben werden.
http://de.wikipedia.org/wiki/Kompak...htausbeute

Herkömmliche Glühlampen mit 15 lm/W erscheinen da schon anachronistisch zu
sein, Wàhrend Halogenglühlampen mit 19 - 35 lm/W im Vergleich zur LED nur
unwesentlich besser sind.

Also sind doch die eigentlichen "Energiesparlampen" und Leuchten der
Zukunft die LEDs, und so wie dich das sehe, bereits heute schon anderen
Leuchtmitteln weit überlegen?!




Im Prinzip ja, aber ... :-)

Ich habe bei welchen fuer Flugzeuge mitentwickelt (an der Elektronik
dafuer). Wenn die auf volle Suppe programmiert sind kannst Du da nicht
reingucken, tut weh, sind gleissend hell.

Bei kleineren Exemplaren, nun ja, da ist mein Eindruck nicht so dolle.
Die 5W Leuchten die ich bisher gesehen habe liefern irgendwie auch nur
fuer 5W Licht, die kommen an eine 13W ESL nicht ran. Die Lumens oder was
immer gerade Mode in Sachen Einheiten ist, die moegen ja stimmen. Am
Ende entscheidet aber immer der Mensch. Wenn Frau Suhrbier bei 5W LED
sagt "Ist mir zu funzelig zum Lesen" und bei 13W ESL alles ok findet,
dann ist das halt so.

Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

"gmail" domain blocked because of excessive spam.
Use another domain or send PM.

Ähnliche fragen