Leere Seiten mit AVM B1 und Hylafax

22/05/2010 - 19:00 von Stefan Wagner | Report spam
Hallo zusammen,

ich betreibe einen kleinen Faxserver mit einer AVM B1 (ISA) und Hylafax.

Der Treiberstack ist die AVM-Capi, capi4hylafax aus dem
lenny-Repository (01.03.00) und Hylafax 4.4.3.

Das Ganze làuft auch soweit ganz gut, nur bekam ich letztlich eine
Rückmeldung, von einem mehrseitigen ausgehenden Fax seien alle Seiten
bis auf die Erste weiß gewesen.

Soweit ich das bis jetzt herausbekommen konnte, scheint das Problem bei
capi4hylafax zu liegen, möglicherweise im Bereich des Zeilenencoding.
(Als Abhilfe wurde Setzen von "use2D: no" genannt. Ist nur in meinem
System bereits gesetzt gewesen.)

Hat jemand eventuell noch weitere Informationen dazu?

Alternativ überlege ich, die B1 gegen eine Eicon Diva Server BRI zu
ersetzen (Treiber mit tty-Interface). Kann ich da eigentlich jedes
Modell nehmen, oder gibt es da Favoriten?

Danke für alle Hinweise!

Grüße

Stefan
 

Lesen sie die antworten

#1 Oliver Föhr
22/05/2010 - 21:25 | Warnen spam
Am 22.05.2010 19:00, schrieb Stefan Wagner:
Hallo zusammen,

ich betreibe einen kleinen Faxserver mit einer AVM B1 (ISA) und Hylafax.

Der Treiberstack ist die AVM-Capi, capi4hylafax aus dem
lenny-Repository (01.03.00) und Hylafax 4.4.3.

Das Ganze làuft auch soweit ganz gut, nur bekam ich letztlich eine
Rückmeldung, von einem mehrseitigen ausgehenden Fax seien alle Seiten
bis auf die Erste weiß gewesen.





misst das gab es schon mal im Usenet die Meldung, nur finde ich den fred nicht
mehr. Sorry.
Meine aber das aus der SuSe 10.3 capi4hylafax das Problem nicht hatte.

http://opensuse.foehr-it.de/testing...5.i586.rpm

nimm das mal. Musst du natürlich debian- màssig wandeln (alien)


hth
olly




** Hi! I'm a signature virus! Copy me into your signature, please! **

Ähnliche fragen