Legalisieren einer Installation mit Raubkopie

10/10/2009 - 08:11 von michael | Report spam
Unterwegs im Busch: kein Zugriff mehr auf Festplatte (Virus, mechanischer
Fehler?). Ein lokaler "Fachmann" hat das System wieder hin gekriegt, indem
er WinXPPro von einer Raubkopie installiert hat. Der Rechner làuft nun
besser als je zuvor. :)
Wieder zu Hause will ich nun die Raubkopie mit meiner Lizenz legalisieren,
möglichst unter Beibehaltung des jetzt perfekt laufenden Systems. Wie?

Michael
 

Lesen sie die antworten

#1 Helmar
10/10/2009 - 08:54 | Warnen spam
michael schrieb am 10.10.2009 08:11:

Unterwegs im Busch: kein Zugriff mehr auf Festplatte (Virus,
mechanischer Fehler?). Ein lokaler "Fachmann" hat das System wieder hin
gekriegt, indem er WinXPPro von einer Raubkopie installiert hat. Der
Rechner làuft nun besser als je zuvor. :)
Wieder zu Hause will ich nun die Raubkopie mit meiner Lizenz
legalisieren, möglichst unter Beibehaltung des jetzt perfekt laufenden
Systems. Wie?



Also zunàchst um das mal klarzustellen:
Es gibt keine Raubkopien. Es sei denn Du hast die Kopie unter verbotener
Gewaltanwendung erhalten. Siehe §249StGB
http://dejure.org/gesetze/StGB/249.html. Die Industrie verwendet diesen
Begriff für eine Sache, die eine unerlaubte Vervielfàltigung ist. Auch
umgangssprachlich "Schwarzkopie" oder "Softwarepiraterie" genannt.

Nachtràglich legalisieren mit Deinem eigenen Schlüssel kannst Du Deine Kopie
unter http://www.microsoft.com/genuine/se...tions.aspx

Extrahinweis:
Solltest Du Deine Kopie wirklich unter dem Vorsatz des StGB249 erhalten
haben, wird diese Tat dadurch nicht legalisiert. :-D

Steve Miller in
news:
"Außerdem bin ich nicht lernrestent. Ich weiß einfach schon alles."

Ähnliche fragen