Leicht OT - falls hier immer noch 'rumgesponnen wird, ich will ja nur nicht arbeiten oder sowas

26/11/2012 - 06:07 von Hartmut Kraus | Report spam
Betreff: Ihr Zeichen: M173H1133
Datum: Mon, 26 Nov 2012 05:42:22 +0100
Von: Hartmut Kraus <hartmut.melina@web.de>
An: ursula.grosse@by.aok.de, "Fichtner, Klaus" <klaus.fichtner@by.aok.de>



Sehr geehrte Frau Große,

in Ihrem Schreiben vom 21.11.2012 teilten Sie mir Ihre Absicht mit,
meinen "Leistungserbringer" über Ihre Entscheidung zu informieren.
Hiermit also zu Ihrer Information meine E-Mail an das "Jobcenter
Landkreis Starnberg" (Moosstr. 5, 82319 Starnberg).

Warum "Leistungserbringer" in Gànsefüßchen? Weil der Erbringer der
Steuerzahler ist. Und "Jobcenter"? Weil diese Bezeichnung ein Witz ist -
zwar nur einer von vielen, aber einer der schlechtesten, seit ich
arbeitssuchend gemeldet bin, also seit 11 Jahren. Am unfàhigsten sind
die nàmlich als Arbeitsvermittler.

Mit freundlichen Grüßen

Hartmut Kraus


Betreff: Nr. BG: 84340BG0003351 / Sie sind meine letzte Hoffnung
Datum: Mon, 26 Nov 2012 01:14:35 +0100
Von: Hartmut Kraus <hartmut.melina@web.de>
An: jobcenter-lk-starnberg@jobcenter-ge.de



Sehr geehrte Damen und Herren,

hier ein akutes Problem im Rahmen meiner Bemühungen um Arbeitsaufnahme
(nein, nicht die Werbung, sondern mein Beitrag als User "tnt"):

http://www.finanz-forum.de/problem_...10457.html

Die AOK schrieb mir: Die Kosten für eine Arbeitsbrille könnte "z.B. die
Agentur für Arbeit oder der Sozialhilfetràger" übernehmen. In meinem
Fall sind Sie beides - könnten Sie die Ihnen zur Verfügung stehenden
Mittel an der richtigen Stelle einsetzen, also nach knapp 8 Jahren
endlich mal für eine wirksame Maßnahme im Rahmen der Bemühungen, meinen
Leistungsbezug auf Dauer zu beenden?

(Gute Nachricht diesbezüglich hier und in den weiterführenden Links):

http://www.finanz-forum.de/finanzen...#post63471

Es kann sich wirklich nur noch um Monate handeln. Wurde ja auch Zeit
nach all den Jahren.

Mit freundlichen Grüßen

Hartmut Kraus
 

Lesen sie die antworten

#1 gUnther nanonüm
26/11/2012 - 06:59 | Warnen spam
"Hartmut Kraus" schrieb im Newsbeitrag
news:k8utdk$t7f$

Betreff: Ihr Zeichen: M173H1133
Datum: Mon, 26 Nov 2012 05:42:22 +0100
Von: Hartmut Kraus
An: , "Fichtner, Klaus"



Sehr geehrte Frau Große,

in Ihrem Schreiben vom 21.11.2012 teilten Sie mir Ihre Absicht mit, meinen
"Leistungserbringer" über Ihre Entscheidung zu informieren. Hiermit also
zu Ihrer Information meine E-Mail an das "Jobcenter Landkreis Starnberg"
(Moosstr. 5, 82319 Starnberg).

Warum "Leistungserbringer" in Gànsefüßchen? Weil der Erbringer der
Steuerzahler ist. Und "Jobcenter"? Weil diese Bezeichnung ein Witz ist -
zwar nur einer von vielen, aber einer der schlechtesten, seit ich
arbeitssuchend gemeldet bin, also seit 11 Jahren. Am unfàhigsten sind die
nàmlich als Arbeitsvermittler.

Mit freundlichen Grüßen

Hartmut Kraus


Betreff: Nr. BG: 84340BG0003351 / Sie sind meine letzte Hoffnung
Datum: Mon, 26 Nov 2012 01:14:35 +0100
Von: Hartmut Kraus
An:



Sehr geehrte Damen und Herren,

hier ein akutes Problem im Rahmen meiner Bemühungen um Arbeitsaufnahme
(nein, nicht die Werbung, sondern mein Beitrag als User "tnt"):

http://www.finanz-forum.de/problem_...10457.html

Die AOK schrieb mir: Die Kosten für eine Arbeitsbrille könnte "z.B. die
Agentur für Arbeit oder der Sozialhilfetràger" übernehmen. In meinem Fall
sind Sie beides - könnten Sie die Ihnen zur Verfügung stehenden Mittel an
der richtigen Stelle einsetzen, also nach knapp 8 Jahren endlich mal für
eine wirksame Maßnahme im Rahmen der Bemühungen, meinen Leistungsbezug auf
Dauer zu beenden?

(Gute Nachricht diesbezüglich hier und in den weiterführenden Links):

http://www.finanz-forum.de/finanzen...#post63471

Es kann sich wirklich nur noch um Monate handeln. Wurde ja auch Zeit nach
all den Jahren.

Mit freundlichen Grüßen

Hartmut Kraus






Hi,
ein Irrlàufer?

mfg,
gUnther

Ähnliche fragen