Forums Neueste Beiträge
 

Leicht OT: Maximum Interrupts/s auf PC-Hardware?

18/08/2014 - 14:17 von Peter Heitzer | Report spam
Moderne x86 CPUs arbeiten mit Taktfrequenzen im Bereich mehrerer 100 MHz.
Verglichen mit einem 4 MHz Z80 sind das 2-3 Zehnerpotenzen mehr.
Der Z80 schaffte dabei max. etwa 50000 Interrupts/s.
Wieviel Interrupts/s sind bei üblicher PC-Hardware möglich?
Wàre beispielsweise ein DDS Generator mit 1 MHz realisierbar?
Dipl.-Inform(FH) Peter Heitzer, peter.heitzer@rz.uni-regensburg.de
HTML mails will be forwarded to /dev/null.
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan
18/08/2014 - 15:44 | Warnen spam
Am 18.08.2014 14:17, schrieb Peter Heitzer:
Moderne x86 CPUs arbeiten mit Taktfrequenzen im Bereich mehrerer 100 MHz.
Verglichen mit einem 4 MHz Z80 sind das 2-3 Zehnerpotenzen mehr.
Der Z80 schaffte dabei max. etwa 50000 Interrupts/s.
Wieviel Interrupts/s sind bei üblicher PC-Hardware möglich?
Wàre beispielsweise ein DDS Generator mit 1 MHz realisierbar?



Sollen die 1MHz die Taktfrequenz des DDS sein? Dann würde ich ohne
nachzurechnen sagen, das geht locker mit nem ATmega.

Wenn es die maximale Ausgangsfrequenz des DDS sein soll, müsste man da
mal nachrechnen.
Was braucht man da? Reicht als Takt die dreifache Frequenz?

Ich schàtze mal, die INT-Routine dürfte mindestens ca. 10 Takte
benötigen. Bei nem 20 MHz AVR kommt man dann auf 2 Mio Ints pro Sekunde.

Cortex M3 mit 72 MHz wàre vieleicht eine Möglichkeit.


Gruß

Stefan

Ähnliche fragen