leise Grafikkarte PCIe 16x f. Linux-Kiste gesucht

18/02/2012 - 11:25 von Marçus Eñdberg | Report spam
In meinem Rechner [1] tut bislang eine *lüfterlose* ATI Radeon HD 4350
ihren Dienst, seit dem ich einen neuen Monitor (HP ZR2440w mit DVI, HDMI
und DP -Eingàngen) habe und eine Bildschirmauflösung von 1900x1200
fahre, ist mir die Karte aber zu langsam: keine hübschen
Desktop-Effekte, horizontale Reisser beim Abspielen von Full HD Videos.

Anwendungen sind überwiegend im Office-Bereich, einiges an Full HD Video
(Schnitt & Wiedergabe), etwas Bild- & Grafikbearbeitung. Spiele
interessieren mich nicht.

Plattform ist Ubuntu Linux 10.04 64bit, es sollten also passende
(möglichst freie) Treiber verfügbar sein (NVidia sieht diesbzgl ja nicht
schlecht aus) -- der proprietàre ATI Treiber hàngt sich nach làngerer
Betriebszeit (> 24 Std) schonmal weg, das nervt. Treiberinstallation
ohne hàndische Interventionen auf der Konsole wàre klasse, dann kann ich
die GraKa auch gleich einem Bekannten empfehlen.

CPU ist ein AMD Phenom II X4 955, das reicht wohl für Full HD; 12 GB RAM
und die SATA Festplatte scheiden als Flaschenhals IMO ebenfalls aus. ;-)
Das Board ist ein MSI 770-C45, welches lt [2]

• 1 PCI Express x16 slot with x16 operation
(PCI Express Bus SPEC V2.0 compliant)
• 2 PCI Express x1 slots

als GraKa-Port(s) hat. Das Netzteil (Seasonic S12II) sollte mit 430 Watt
ausreichend dimensioniert sein. Ein DVI Anschluß reicht mir, wichtig
ist, daß die GraKa möglichst lüfterlos bzw zumindest *sehr* leise ist --
momentan höre ich meinen Rechner nur, wenn ich unter'n Tisch dahinter
krieche ... lauter soll's auch nicht mehr werden. ;-)

Hinsichtlich des Preises sollte die GraKa natürlich nicht zu teuer sein,
vorzugsweise unter 100 EUR -- aber im Zweifelsfalle gebe ich lieber ein
bisschen mehr aus als mich bald wieder über Leistungsdefizite oder
Betriebsgeràusche zu àrgern. Was wàren Eure Empfehlungen?

[1] <http://www.nueb.de/computer/blackbox/>
[2] <http://www.msi.com/product/mb/770-C...Detail>

TIA,
Mar©us
Wo wàren wir heute eigentlich ohne Fahrrad?
Und wie kàmen wir dort hin?
 

Lesen sie die antworten

#1 Joseph Terner
18/02/2012 - 19:36 | Warnen spam
On Sat, 18 Feb 2012 11:25:13 +0100, Marçus Eñdberg wrote:

In meinem Rechner [1] tut bislang eine *lüfterlose* ATI Radeon HD 4350
ihren Dienst, seit dem ich einen neuen Monitor (HP ZR2440w mit DVI, HDMI
und DP -Eingàngen) habe und eine Bildschirmauflösung von 1900x1200
fahre, ist mir die Karte aber zu langsam: keine hübschen
Desktop-Effekte, horizontale Reisser beim Abspielen von Full HD Videos.



Das liegt aber definitiv nicht an der Leistung der GPU, sondern ist wohl
ein reines Software-Problem.

Plattform ist Ubuntu Linux 10.04 64bit, es sollten also passende
(möglichst freie) Treiber verfügbar sein (NVidia sieht diesbzgl ja nicht
schlecht aus) -- der proprietàre ATI Treiber hàngt sich nach làngerer
Betriebszeit (> 24 Std) schonmal weg, das nervt. Treiberinstallation
ohne hàndische Interventionen auf der Konsole wàre klasse, dann kann ich
die GraKa auch gleich einem Bekannten empfehlen.



Fast, Stable, FOSS - choose two. ;-)

Wenn Dir letzteres wichtiger ist, als ersteres, greifst Du zu
Intel-Mainboard-Grafik, ansonsten zu einer kleinen nVidia-Karte (z. B.
[1]). Die AMD-Lösung hast Du ja bereits für untauglich befunden.

Hinsichtlich des Preises sollte die GraKa natürlich nicht zu teuer sein,
vorzugsweise unter 100 EUR -- aber im Zweifelsfalle gebe ich lieber ein
bisschen mehr aus als mich bald wieder über Leistungsdefizite oder
Betriebsgeràusche zu àrgern. Was wàren Eure Empfehlungen?



Für das geschilderte Einsatzprofil reicht eine passive Karte mit maximal
30 W für maximal 50 FRZ völlig aus. Statt Dich zu àrgern, legst Du in drei
bis fünf Jahren einfach nochmal eine kleine Summe hin.

ciao, Joseph

[1] <http://geizhals.de/?cat=gra16_512&xf39_GT+520%7E134_passiv>

Ähnliche fragen