Leise KerKos?

10/09/2009 - 13:36 von Igor \Knight\ Ivanov | Report spam
Hallo, NG!

In einer Schaltung mit LM3405A von National
(http://www.national.com/ds/LM/LM3405A.pdf, siehe z.B. Titelseite) als C2
(nach dem Induktor) ist ein KerKo von 2.2uF 16V X7R in 1206 verbaut. Die LED
wird mit ca. 1kHz gedimmt (Eingang DIM).

Das Problem: der Kondensator summt laut. Ausprobiert mit KerKos von
verschiedenen Herstellern. Einer von muRata zeigte sich am leisesten, der
Effekt ist aber nicht weg.

Was kann man gegen tun? Irgendwo las ich von speziellen leisen KerKos, kann
die Info nicht mehr finden.

Fuer ein Paar Suchbegriffe und/oder Vorschlaege bedanke mich im voraus.

Igor.
 

Lesen sie die antworten

#1 MaWin
10/09/2009 - 15:10 | Warnen spam
"Igor "Knight" Ivanov" schrieb im Newsbeitrag
news:h8aob9$m24$

Was kann man gegen tun?



Kerkos hoher Kapazitàt (X7R Z5U) sind im Prinzip aus Piezomaterial,
verformen sich also unter dem Einfluss eines Spannungsfeldes
wie ein Piezolautsprecher.

Fuer ein Paar Suchbegriffe und/oder Vorschlaege bedanke mich im voraus.



Nimm Kerkos mit laut Datenblatt möglichst geringer Abhàngigkeit der
Kapazitàt von der Spannung, (am besten natürlich NP0, die wird's aber
in der Kapazitàt und Grösse nicht geben, du wirst merken dass es überhaupt
keine gibt, du also Folienkondensatoren oder Elkos nehmen musst)
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at gmx dot net
homepage: http://freenet-homepage.de/mawin/
de.sci.electronics FAQ: http://dse-faq.elektronik-kompendium.de/
Read 'Art of Electronics' Horowitz/Hill before you ask.
Lese 'Hohe Schule der Elektronik 1+2' bevor du fragst.

Ähnliche fragen