Leistung bei Schwingungspaketsteuerung

22/06/2010 - 19:22 von Michael Sonnthal | Report spam
Wenn ich bei Netzspannung die Schwingungspaketsteuerung
anwende und z.B. ein Tastverhaeltnis von 0,5 nehme,
komme ich dann auf eine Leistung von
P = 0,5
oder
U = 0,5 und I = 0,5 (ueber die Zeit gesehen)
also
P = 0,25
 

Lesen sie die antworten

#1 Günther Dietrich
22/06/2010 - 20:10 | Warnen spam
"Michael Sonnthal" wrote:

Wenn ich bei Netzspannung die Schwingungspaketsteuerung
anwende und z.B. ein Tastverhaeltnis von 0,5 nehme,
komme ich dann auf eine Leistung von
P = 0,5
oder
U = 0,5 und I = 0,5 (ueber die Zeit gesehen)
also
P = 0,25



Dazu kann man eine sehr einfache Überlegung anstellen:

Eine Schwingungspaketsteuerung làsst jeweils ganze Vollwellen zum
Verbraucher durch. Bei rein ohmscher Last bekommt man jeweils eine
bestimmte Energiemenge pro Vollwelle am Verbraucher (hier delta_E oder
auch e genannt).

Die Leistung an der Last làsst sich berechnen nach:

P = E / t

oder

P = n * e / t

mit

n = Anzahl der durchgelassenen Vollwellen
e = Energie pro Vollwelle
t = Dauer eines Steuerzyklus

Damit zeigt sich ganz einfach, wie sich die Leistung am Verbraucher bei
halbiertem n verhàlt.



Grüße,

Günther

Ähnliche fragen