Leistung fuer USV

03/01/2008 - 14:39 von Christoph Bier | Report spam
Hallo,

welche Leistung braucht eine USV für folgenden Einsatz?:

Stromausfall für einen Desktop-Rechner mit

- Core 2 Duo (2 x 1,86 GHz),
- 3 GB RAM,
- passiv gekühlter NVidia Grafikkarte (6200 LE),
- 2 optischen Laufwerken,
- zwei Festplatten,
- USB-Scanner,
- 450-W-ASUS-Netzteil und
- 17 Zoll Röhrenmonitor

fünf bis zehn Minuten überbrücken. Mir wurde in einer anderen Gruppe
schon mitgeteilt, dass der Einschaltstrom eines Röhrenmonitors
Probleme bereiten kann. Desweiteren wàre es gut, wenn auch die
externe USB-HDD (mit eigenem Netzteil) noch mit Strom versorgt
würde. Allerdings frage ich mich ohnehin noch, wie ich solche Geràte
an eine USV anschließen kann (Infoblàtter zu verschiedenen
Fabrikaten zeigen immer nur Kaltgeràtestecker bzw. -kupplung). Es
gibt auch noch einen Laserdrucker, der aber wieder besondere
Anforderungen an die USV stellt, richtig!? Von daher müsste der
Laserdrucker nicht unbedingt über die USV versorgt werden.

Viele Grüße
Christoph
+++ Typografie-Regeln: http://zvisionwelt.de/downloads.html (1.6)
 

Lesen sie die antworten

#1 Bastian Lutz
03/01/2008 - 15:26 | Warnen spam
Hallo Christoph!

Christoph Bier schrieb:
welche Leistung braucht eine USV für folgenden Einsatz?:

Stromausfall für einen Desktop-Rechner mit

- Core 2 Duo (2 x 1,86 GHz),
- 3 GB RAM,
- passiv gekühlter NVidia Grafikkarte (6200 LE),
- 2 optischen Laufwerken,
- zwei Festplatten,
- USB-Scanner,



Falls bus-powered: Die max. 2,5W sekundaerseitig duerften
vernachlaessigbar sein.
Falls eigenes Netzteil: Das muss man doch wirklich nicht an die USV
haengen...

- 450-W-ASUS-Netzteil und
- 17 Zoll Röhrenmonitor

fünf bis zehn Minuten überbrücken. Mir wurde in einer anderen Gruppe
schon mitgeteilt, dass der Einschaltstrom eines Röhrenmonitors
Probleme bereiten kann.



Bei den heutigen Rechnern (so seit ca. 2000/01) kann man ja mit dem
Eintaster auch das OS anweisen, die Kiste sauber herunterzufahren.
Allerdings gibt es Ausnahmefaelle (z. B. unter Windows bei gesperrter
Sitzung), wo das nicht klappt. D.h. zum reinen Herunterfahren
braeuchtest du den Monitor nicht.
Evtl. ist ja noch etwas Kohle fuer ein TFT drin? :-)

Desweiteren wàre es gut, wenn auch die
externe USB-HDD (mit eigenem Netzteil) noch mit Strom versorgt
würde. Allerdings frage ich mich ohnehin noch, wie ich solche Geràte
an eine USV anschließen kann (Infoblàtter zu verschiedenen
Fabrikaten zeigen immer nur Kaltgeràtestecker bzw. -kupplung).



Was ist das Problem? -> z. B. http://www.reichelt.de/?ARTICLEq157
(gibt's dort auch mit mehr Schuko-Buchsen, einfach nach "online kg" suchen)
Falls dir das zu teuer ist, gehe mal in ein Elektro-/TV-_Fach_geschaeft
(also nicht MediaMarkt & Co.) und frag dort, was das kosten wuerden,
wenn du dort eine Steckdose mit Schuko-Stecker kaufen wuerdest und die
dir dann die passende Kaltgeraete-Kupplung fuer die USV dranmachen wuerden.

Es
gibt auch noch einen Laserdrucker, der aber wieder besondere
Anforderungen an die USV stellt, richtig!? Von daher müsste der
Laserdrucker nicht unbedingt über die USV versorgt werden.



Besser ist das.

Zu deinem eigentlichen Problem: Ich wuerde wie folgt vorgehen:
1.) Falls kein Wirkleistungsmessgeraet vorhanden ist, leihe dir
kostenlos eines von deinem Energieversorger.
2.) Schliesse alles an, was du auch an die USV haengen wuerdest (ich
hoffe mal, dass die Sachen nicht soviel Strom ziehen, dass das
Messgeraet oder die Kabel ueberlastet werden koennte).
3.) Erzeuge den schlimmsten Fall, d.h. z.B. viel HD-Aktivitaet (z. B.
grosse Dateien von der einen auf die andere Platte kopieren oder
defragmentieren) waehrend du ein 3D-Spiel spielst usw.
4.) Wenn du nun den groessten gemessenen Wert weisst, sollte damit
ausrechenbar sein, wie gross deine USV im schlimmsten Fall sein muss.

HTH

Bastian Lutz

Wenn jemand irgendwas von Anonymitaet faselt, wenn er oder jemand
anderes (meist Newbies) darauf hingewiesen wurde, dass er einen Realname
verwenden sollte, hat er den Hinweis nicht richtig gelesen.

Ähnliche fragen