Leistungsaufnahme in Idle

25/11/2010 - 15:26 von G | Report spam
Hallo,

mich interessiert, ob es irgendwo eine Auflistung des Leistungsbedarfs
von aktuellen Mainboards gibt, wenn sich das Betriebssystem nur mit sich
selbst beschàftigt (also kein Standby, sondern Leerlauf im Betrieb).

Hintergrund: Mein kleiner Heimserver ist ein Intel D510MO. Gefàllt mir
wirklich gut. Leider hat er aber nur 2 SATA-Ports, die sich jetzt als zu
wenig herausstellen. Nun suche ich Ersatz. Das Teil ist aber zu 95% der
Zeit nicht beschàftigt. Sonst macht er auch hauptsàchlich ein paar
Wartungen und LAN-Dienste. Rechenpower ist folglich nicht wirklich
wichtig. Dafür aber die Leistungsaufnahme. Es làsst sich nàmlich nicht
vermeiden, dass er 6.500h/a eingeschaltet ist. Aus dem Grund fiel meine
letzte Wahl auf das o.g. Board, welches laut meiner Messung samt Netzteil
etwa 20-30 Watt nutzt (Alle Laufwerke im Standby).

Wenn es eine solche Liste nicht gibt - zeichnen sich Modelle durch einen
besonderen Niedrigverbrauch ab?

Grüße!

P.S.: Das neue Board muss kein Mini-ITX sein. Ich werde ohnehin ein
größeres Gehàuse brauchen.
 

Lesen sie die antworten

#1 Marcel Müller
25/11/2010 - 20:33 | Warnen spam
Hallo,

Günther Frings wrote:
mich interessiert, ob es irgendwo eine Auflistung des Leistungsbedarfs
von aktuellen Mainboards gibt, wenn sich das Betriebssystem nur mit sich
selbst beschàftigt (also kein Standby, sondern Leerlauf im Betrieb).



nein, das geht auch nur unter Berücksichtigung der CPU- und
RAM-Bestückung sowie Betriebssystem und Energiesparoptionen.

Des weiteren sollte man beachten, der der Bruttoverbrauch aus dem Netz
im unteren Bereich nicht unerheblich von Netzteil und Peripherie
dominiert wird.

Hintergrund: Mein kleiner Heimserver ist ein Intel D510MO. Gefàllt mir
wirklich gut. Leider hat er aber nur 2 SATA-Ports, die sich jetzt als zu
wenig herausstellen.



Hmm, wenn viele Platten drin sind, spielt das Board doch um so weniger
eine Rolle.

Nun suche ich Ersatz. Das Teil ist aber zu 95% der
Zeit nicht beschàftigt. Sonst macht er auch hauptsàchlich ein paar
Wartungen und LAN-Dienste. Rechenpower ist folglich nicht wirklich
wichtig. Dafür aber die Leistungsaufnahme. Es làsst sich nàmlich nicht
vermeiden, dass er 6.500h/a eingeschaltet ist. Aus dem Grund fiel meine
letzte Wahl auf das o.g. Board, welches laut meiner Messung samt Netzteil
etwa 20-30 Watt nutzt (Alle Laufwerke im Standby).



Das Netzteil ist der Schlüssel. Hinter dem Netzteil habe ich bei meinem
Server (Athlon X2 250 ohne e, 4GB) ca. 20W. Das Netzteil (Enermax)
verdoppelt dann. Dazu kommen noch Laufwerke (SSD <0,5W und eine Raptor
im Stand-By, ca. 5W).


Wenn es eine solche Liste nicht gibt - zeichnen sich Modelle durch einen
besonderen Niedrigverbrauch ab?



Es gibt tatsàchlich Unterschiede. Leider kenne ich keine verlàsslichen
Datenquellen. Ich kenne noch nicht einmal verlàssliche Indikatoren.
Selbst die mehrphasigen Spannungsregler sind keine Garantie für höheren
Verbrauch, weil sie zum Teil wenn möglich abgeschaltet werden.


P.S.: Das neue Board muss kein Mini-ITX sein. Ich werde ohnehin ein
größeres Gehàuse brauchen.



Bei µATX ist die Auswahl am größten. Allerdings wird da auch weniger auf
den Verbrauch geguckt. Chipsatz ist ein ziemlich wichtiger Punkt. Oder
soll es die Atom-Plattform bleiben?

Evtl. einen Wohnzimmer-PC, in den eine SATA-Steckkarte passt?


Marcel

Ähnliche fragen