Leistungseinbusse bei Festplattenverschluesselung

12/11/2008 - 14:36 von Wolfgang Klein | Report spam
Moin!

Eine Festplatte mit 4 Partionen ("/", "/boot", "/home", "swap") soll
verschlüsselt werden. Um das System aber nicht unnötig auszubremsen,
will ich dabei nur "swap" und "/home" verschlüsseln.

Mit welcher Leistungseinbuße (in Prozent?) muß ich dabei rechnen?

Wieviel Speicher müßte ich in den Rechner packen, um ganz auf eine
Auslagerungspartition verzichten zu können?


Wolfgang Klein, DE - Paderborn ,_,
PGP-Schlüssel per e-mail anfordern: (o,o) Request PGP key by e-mail:
"Bitte PGP-Schluessel senden" {' '} "Please send PGP key"
=#=#
 

Lesen sie die antworten

#1 Sven Schmieder
12/11/2008 - 15:28 | Warnen spam
Wolfgang Klein wrote:

Moin!

Eine Festplatte mit 4 Partionen ("/", "/boot", "/home", "swap") soll
verschlüsselt werden. Um das System aber nicht unnötig auszubremsen,
will ich dabei nur "swap" und "/home" verschlüsseln.



Hab ich noch nie verstanden, warum manche / unverschlüsselt lassen.

Mit welcher Leistungseinbuße (in Prozent?) muß ich dabei rechnen?



Auf meinen Rechnern (P4, 3,0 GHZ, 1024 MB und NB C2D 2,4 GHZ, 2048 MB)
verlàngert sich das booten um die Eingabe der Passphrase. Mehr nicht.
Schreib/Lesegeschwindigkeit der Festplatten habe ich nicht gemessen, aber
merkbar ist da auch nichts. Solange mein DSL auch langsamer als die
Schreibgeschwindigkeit ist interessiert mich das auch nicht so sehr.
Bei mir ist /boot und /home jeweils auf beiden verschlüsselt.

Wieviel Speicher müßte ich in den Rechner packen, um ganz auf eine
Auslagerungspartition verzichten zu können?



s.o.
Keiner der beiden Rechner hat /swap. Nicht dass ich den nicht haben wollte,
nur die Verschlüsselung ist nicht so doll implementiert, bzw. ich zu faul,
war froh das ich luks überhaupt auf die Reihe bekam.

Gruß
SS

Ähnliche fragen