Leistungsfähige DC-Spannungsbegrenzung bei 95 V gesucht

26/05/2009 - 15:30 von Emil Naepflein | Report spam
Hallo,

ich suche eine einfache, kostengünstige, und am besten fertige Lösung
für eine Spannungsbegrenzung bei ca. 95 V und mit einer Gesamtleistung
von etwa 50 W.

Diese Spannungsbegrenzung soll auf der Solarzellenseite eines
MPP-Ladereglers eingesetzt werden, dessen Eingangsspannung 100 V
keinesfalls übersteigen darf, da er sonst zerstört würde. Die in Reihe
geschalteten Solarzellen haben bei 25° C zwar nur maximal etwa 92 V
Leerlaufspannung. Bei -20° C wird diese aber wegen des
Temperaturkoeffizienten deutlich überschritten.

Es gibt zwar Z-Dioden mit 91 V, die halten aber die Leistung nicht
direkt aus. Man müsste also einen Leistungstransistor verwenden und die
Leistung dann über einen Widerstand (z.B. Glühbirne) verbraten. Dies ist
mir aber alles irgendwie zu aufwàndig.

Hat jemand eine Idee?

Danke,
Emil
 

Lesen sie die antworten

#1 Ralf . K u s m i e r z
26/05/2009 - 17:51 | Warnen spam
X-No-Archive: Yes

begin quoting, Emil Naepflein schrieb:

Diese Spannungsbegrenzung soll auf der Solarzellenseite eines
MPP-Ladereglers eingesetzt werden, dessen Eingangsspannung 100 V
keinesfalls übersteigen darf, da er sonst zerstört würde. Die in Reihe
geschalteten Solarzellen haben bei 25° C zwar nur maximal etwa 92 V
Leerlaufspannung. Bei -20° C wird diese aber wegen des
Temperaturkoeffizienten deutlich überschritten.
Es gibt zwar Z-Dioden mit 91 V, die halten aber die Leistung nicht
direkt aus. Man müsste also einen Leistungstransistor verwenden und die
Leistung dann über einen Widerstand (z.B. Glühbirne) verbraten. Dies ist
mir aber alles irgendwie zu aufwàndig.
Hat jemand eine Idee?



Wieso zu aufwendig? Die Shunt-Ströme sind verhàltnismàßig klein, denn
der Innenwiderstand ist relativ hoch.

Warum tritt das Problem überhaupt auf? Die Leerlaufspannung kann nur
im Leerlauf auftreten, wenn also der Wechselrichter die Module nicht
belastet. Dann könnte man aber auch einfach den Eingang auftrennen
oder (billiger) kurzschließen. Wenn der WR arbeitet, zieht er die
Spannung sowieso auf die Hàlfte bis zwei Drittel der Leerlaufspannung
runter.

Also: Take it easy!


Gruß aus Bremen
Ralf
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphàre Autor bißchen Ellipse Emission
gesamt hàltst Immission interessiert korreliert korrigiert Laie
nàmlich offiziell parallel reell Satellit Standard Stegreif voraus

Ähnliche fragen