Leistungswiderstände

05/06/2013 - 16:10 von Michael S | Report spam
Hi,
ein Widerstand ist ja ein wirklich einfaches und eigentlich auch
billiges Bauteil.
Wenn man aber etwas sucht, dass in der Größe eines TO220 20-50W
verheizen können soll, ist man automatisch immer teurer dabei als ein
entsprechender Transistor im gleichen Gehàuse.

Gibt es keine richtig billigen 20W-Widerstànde, die klein sind und die
man auf einen Kühlkörper schrauben oder auf ein DBC löten kann, und die
àhnliche Maximaltemperaturen und Leistungsdichten wie Halbleiter erreichen?

Mir scheint es, es ist billiger, einen Transistor linear zu betreiben
als anfallende Leistung mit einem Widerstand zu verheizen.

Michael
 

Lesen sie die antworten

#1 Joerg
05/06/2013 - 16:24 | Warnen spam
Michael S wrote:
Hi,
ein Widerstand ist ja ein wirklich einfaches und eigentlich auch
billiges Bauteil.
Wenn man aber etwas sucht, dass in der Größe eines TO220 20-50W
verheizen können soll, ist man automatisch immer teurer dabei als ein
entsprechender Transistor im gleichen Gehàuse.

Gibt es keine richtig billigen 20W-Widerstànde, die klein sind und die
man auf einen Kühlkörper schrauben oder auf ein DBC löten kann, und die
àhnliche Maximaltemperaturen und Leistungsdichten wie Halbleiter erreichen?




In Stueckzahlen etwas ueber einen Dollar, wenn es nicht unbedingt TO220
Bauform sein muss:

http://www.seielect.com/catalog/SEI-KAL.pdf

20W von Tyco kosten weniger als $1:
http://www.seielect.com/catalog/SEI-KAL.pdf

TO220 von Bourns liegen zo um einen Dollar:

http://www.bourns.com/data/global/p...21T-30.pdf


Mir scheint es, es ist billiger, einen Transistor linear zu betreiben
als anfallende Leistung mit einem Widerstand zu verheizen.




Manchmal ist es noch schlimmer. Etwa wenn man ein Bauteil billiger nur
innerhalb eines Anlagenteils bekommen kann und daher immer den Rest des
Anlagenteils nach Ausbau wegwerfen muss.

Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

Ähnliche fragen