Leitung abstellen

18/08/2008 - 22:21 von Volker Gringmuth | Report spam
Tach,

die FAZ weiß:

| Fast zwei Stunden dauerte es, bis der Energieversorger den
| Unfallpunkt orten und die Leitung abstellen konnte.

<http://www.faz.net/s/RubCD175863466...B81174/Doc~ED3ADC9B393844D76AF8EE0E22AF272C6~ATpl~Ecommon~Scontent.html>

Da es ja wohl kaum zwei Stunden dauern kann, eine Stelle zu /orten/, an
der sich bereits Rettungskràfte in Warteposition befinden, dürfte das
Problem eher darin bestanden haben, die dort transportierte Leistung
auf andere Wege zu schicken - oder warum hat das so lange gedauert?


vG

Ceterum censeo Popocatepetlum non in Canada sed in Mexico situm esse.

<http://einklich.net>
 

Lesen sie die antworten

#1 Joerg
18/08/2008 - 22:28 | Warnen spam
Volker Gringmuth wrote:
Tach,

die FAZ weiß:

| Fast zwei Stunden dauerte es, bis der Energieversorger den
| Unfallpunkt orten und die Leitung abstellen konnte.

<http://www.faz.net/s/RubCD175863466...B81174/Doc~ED3ADC9B393844D76AF8EE0E22AF272C6~ATpl~Ecommon~Scontent.html>

Da es ja wohl kaum zwei Stunden dauern kann, eine Stelle zu /orten/, an
der sich bereits Rettungskràfte in Warteposition befinden, dürfte das
Problem eher darin bestanden haben, die dort transportierte Leistung
auf andere Wege zu schicken - oder warum hat das so lange gedauert?




Hier gibt es Video dazu:
http://news.bbc.co.uk/2/hi/7568045.stm

Zwei Stunden ist blamabel. Warum konnte die Feuerwehr nicht einfach
durchgeben, wo das ist, und das E-Werk dann den Schalter umlegen?

Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

"gmail" domain blocked because of excessive spam.
Use another domain or send PM.

Ähnliche fragen