Leitung in wackeliger Umgebung +IBM- immer Kabelbruch?

17/01/2008 - 21:34 von Sven Schulz | Report spam
Hallo,

wie schaffe ich es eine d+APw-nne, flexible (oder nicht flexible) Leitung so in einer r+APw-ttelnden Umgebung
anzubauen das kein Kabelbruch nach relativ langer Laufzeit entsteht?

Ich hatte vor einiger Zeit eine Leitung f+APw-r eine Stromversorgung im Armaturenbrett f+APw-r Leuchtdioden
f+APw-r den Fu+AN8-raum verlegt und angeschlossen (was war das f+APw-r ein Bl+APY-dsinn). Ich kann mich noch
erinnern das sich die d+APw-nne Leitung, nach einigen tausend Kilometer, an den L+APY-tpunkten an der
Miniplatine verabschiedet hat. Irgendwann flog das Auto auf den M+APw-ll. War Gott sei dank nicht meine
Idee und nicht mein Auto.

Ich komme jetzt nur deshalb drauf, weil wir Beschleunigungssensoren auf eine R+APw-tteltischplatte
montieren sollen. Die Sensorik kann ich ja mit einem Harz o.+AOQ-. vergie+AN8-en.

Blo+AN8- die Leitung macht mir sorgen. 100mA flie+AN8-en maximal.

Gibt es f+APw-r so etwas sinnvolle L+APY-sungen?

Sven
 

Lesen sie die antworten

#1 Joerg
17/01/2008 - 21:44 | Warnen spam
Sven Schulz wrote:
Hallo,
wie schaffe ich es eine d+APw-nne, flexible (oder nicht flexible) Leitung so
in einer r+APw-ttelnden Umgebung
anzubauen das kein Kabelbruch nach relativ langer Laufzeit entsteht?

Ich hatte vor einiger Zeit eine Leitung f+APw-r eine Stromversorgung im
Armaturenbrett f+APw-r Leuchtdioden
f+APw-r den Fu+AN8-raum verlegt und angeschlossen (was war das f+APw-r ein
Bl+APY-dsinn). Ich kann mich noch
erinnern das sich die d+APw-nne Leitung, nach einigen tausend Kilometer, an
den L+APY-tpunkten an der
Miniplatine verabschiedet hat. Irgendwann flog das Auto auf den M+APw-ll.
War Gott sei dank nicht meine
Idee und nicht mein Auto.

Ich komme jetzt nur deshalb drauf, weil wir Beschleunigungssensoren auf
eine R+APw-tteltischplatte
montieren sollen. Die Sensorik kann ich ja mit einem Harz o.+AOQ-. vergie+AN8-en.

Blo+AN8- die Leitung macht mir sorgen. 100mA flie+AN8-en maximal.

Gibt es f+APw-r so etwas sinnvolle L+APY-sungen?




Moeglichst flexible Litze, auf beiden Seiten sauber zugentlasten und
dann in einer Schleife rueberfuehren. Bei nicht ganz so flexiblen
Leitungen kann man es auch ein wenig aufspulen. Aber dann auf EMI
aufpassen, denn das ist eine Antenne.

Wichtig ist, die Auslenkungen zu verteilen und sie nicht staendig auf
kurze Stuecke nach der Zugentlastung zu konzentrieren.

Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

Ähnliche fragen