Leitungsverluste durch Verlängerungskabel für Gartenhäcksler?

15/09/2008 - 11:43 von Frank Schaub | Report spam
Hallo,
wir haben uns im Verein einen Gartenhàcksler zugelegt und stehen vor der
Überlegung, ob ein Stromaggregat nötig ist oder ob wir den Strom vom
Vereinshaus per Verlàngerungskabel beziehen können.
Ein paar Eckpunkte:
Hàcksler: 2500 W
Lànge des benötigten Kabels: 150-200m (3x2,5mm)
220/230V, 16A aus der Steckdose

Kann es Probleme beim Betrieb des Geràtes geben und wie hoch wàren die
Verluste bei 200m Kabel?

Gruß
Frank
 

Lesen sie die antworten

#1 Jan Kandziora
15/09/2008 - 12:27 | Warnen spam
Frank Schaub schrieb:

Hàcksler: 2500 W
Lànge des benötigten Kabels: 150-200m (3x2,5mm)
220/230V, 16A aus der Steckdose

Kann es Probleme beim Betrieb des Geràtes geben und wie hoch wàren die
Verluste bei 200m Kabel?



Cu hat 0,017 Ohm pro m pro mm^2.
Macht für deine Leitung (hin und zurück zusammen) ~= 2,7 Ohm.

Der Hàcksler hat einen Innenwiderstand von 230V^2/2500W ~= 21 Ohm. Damit
ergibt sich ein Spannungsteiler

U(Hàcksler) = 230V * 21 Ohm / ( 21 Ohm + 2,7 Ohm ) ~= 204V

Daraus folgt:

P = 204V^2 / 21 Ohm ~= 1980 W

Dein Hàcksler hat also nur noch 80% der Nennleistung. Der Rest wird am Kabel
verheizt. Nennenswert geringere Verluste sind erst ab 6mm^2 Aderquerschnitt
zu erwarten.

Mit freundlichem Gruß

Jan

Ähnliche fragen