Lenovo legt Finanzergebnis für Zweites Quartal 2014/15 vor

07/11/2014 - 15:03 von Business Wire

Lenovo legt Finanzergebnis für Zweites Quartal 2014/15 vorAusrichtung auf Innovation und Ausführungsqualität steigert Marktanteil und Gewinnspannen Gewinn vor Steuern von 329 Millionen US-Dollar, Reingewinn von 262 Millionen US-Dollar und 10,5 Milliarden US-Dollar Umsatz ergeben solides Quartal mit ausgeglichenem geographischem Wachstum Rekordhoch beim Anteil auf dem PC-Markt von fast 20 Prozent; Aufstieg zur Nr. 1 in der PC+Tablet-Kategorie Rekordzahl von 35,6 Millionen Smartphones, PCs und Tablets verkauft, fast 5 Geräte pro Sekunde Unverwässerter Gewinn je Aktie von 2,52 US-Cent beziehungsweise 19,54 HK-Cent Netto-Barreserven von 3,2 Milliarden US-Dollar (Stand 30. September 2014).

Die Lenovo Group hat heute die Ergebnisse für das zweite Quartal des Geschäftsjahres bekannt gegeben, das am 30. September 2014 zu Ende ging. Der Quartalsumsatz betrug 10,5 Milliarden US-Dollar, eine 7-prozentige Steigerung im Jahresvergleich. Der Gewinn stieg im zweiten Quartal noch steiler an, mit einem 24-prozentigen Anstieg des Gewinns vor Steuern im Jahresvergleich auf 329 Millionen US-Dollar und des Reingewinns im Jahresvergleich um 19 Prozent auf 262 Millionen US-Dollar. Lenovos Fokus auf Ausführungsqualität und innovative Produkte trieb die Zahl der weltweit ausgelieferten Smartphones, PCs und Tablets auf die Rekordhöhe von 35,6 Millionen.

Mit einem beständigen, effektiven Geschäftsplan steigert das Unternehmen kontinuierlich Marktanteil und Gewinne und investiert gleichzeitig in die Zukunft. In den letzten beiden Jahren hat Lenovo weltweit führende Geschäfte für Mobilfunk- und Unternehmensangebote aufgebaut und das Fundament zur schnellen Erweiterung seines Geschäftsumfelds im Cloud Business gelegt. Heute machen diese drei Geschäftsfelder 15 Prozent von Lenovos Gesamtumsatz aus, eine Steigerung gegenüber 4 Prozent vor drei Jahren. Die Unternehmenssparte, die von der Einführung der nächsten Generation der ThinkServer-Produkte im September gekennzeichnet war, verzeichnet mit 35 Prozent Jahreswachstum einen rapiden Anstieg, während die täglichen Downloads aus dem Lenovo App Store jetzt über 30 Millionen zählen, mehr als das Doppelte vom Vorjahr.

„Lenovo hatte ein weiteres starkes Quartal, in dem wir ausgezeichnete Zugewinne an Marktanteilen und Profit verzeichnen konnten. Wir erreichten nicht nur fast 20 Prozent Marktanteil bei PCs, sondern wir sind zum ersten Mal zur Nummer eins auf dem breiteren PC- und Tabletmarkt aufgestiegen. Im Mai setzten wir uns dieses Ziel für zwei Jahre, aber wir erreichten es in zwei Quartalen”, sagte Yuanqing Yang, Chairman und CEO von Lenovo. „Und im letzten Monat schlossen wir erfolgreich unsere Übernahmen von Motorola Mobility und IBM x86 ab. Mit diesen beiden Deals sind wir jetzt die Nummer drei auf beiden Geschäftsfeldern, aber wir geben uns nicht damit zufrieden. Wir werden unseren Erfolg bei PCs wiederholen und mit erhöhten Absatzzahlen die Top Zwei auf dem Markt herausfordern. Mobilfunk und Unternehmenssparte sind jetzt unsere neuen Wachstumsmotoren, und mit der Zeit werden sie zu einem weiteren Profitpool wie PCs werden.”

Die Leistungen bei Smartphones, Tablets und PCs illustrieren weiter die Entwicklungsdynamik der Geschäfte der Firma. Lenovo wurde zum ersten Mal zur Nummer eins bei PC- und Tabletverkäufen, mit 14,1 Prozent Marktanteil, ein Anstieg von 1,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, ein wichtiger Meilenstein, der sechs Quartale vor dem angestrebten Termin erreicht wurde. Das wurde möglich durch die weltweite Lieferung von 3 Millionen Tablets, eine Steigerung von 30,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, angetrieben von Verkäufen außerhalb von China und starker Performance bei PCs, denn Lenovo war für das sechste Quartal in Folge der weltweit stärkste PC-Verkäufer*. Die Firma erzielte den höchsten jemals verzeichneten Marktanteil pro Quartal von 19,7 Prozent, ein Zuwachs um 2,1 Punkte gegenüber dem Vorjahr. Schließlich steigerte Lenovo seinen Smartphone-Absatz um 38 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und blieb damit auf Platz 4 am Quartalsende, schaffte es jedoch auf Platz 3 mit dem Abschluss seiner Motorola-Investition letzte Woche.

Der Bruttogewinn des Unternehmens für das zweite Quartal stieg gegenüber dem Vorjahr um 15 Prozent auf 1,46 Milliarden US-Dollar, mit einer Bruttogewinnmarge von 13,9 Prozent. Der Betriebsgewinn für das Quartal stieg gegenüber dem Vorjahr um 29 Prozent auf 365 Millionen US-Dollar. Der unverwässerte Gewinn je Aktie für das zweite Quartal des Geschäftsjahres betrug 2,52 US-Cent, entsprechend 19,54 HK-Cent. Die Netto-Barreserven machten zum 30. September 2014 insgesamt 3,2 Milliarden US-Dollar aus. Der Vorstand von Lenovo hat eine Zwischendividende von 6 HK-Cent pro Aktie angekündigt.

GEOGRAFISCHER ÜBERBLICK

In China verbuchte Lenovo im zweiten Quartal einen Gesamtumsatz von 3,8 Milliarden US-Dollar, was einen Rückgang um 2 Prozent gegenüber dem Vorjahr darstellt und 36 Prozent der weltweiten Umsätze des Unternehmens ausmacht, während sich die Gesamtmarge um 0,5 Punkte gegenüber dem Vorjahr auf 5,8 Prozent verbesserte. Im zweiten Quartal konnte Lenovo seine Marktführerschaft bei PCs behaupten, mit einem Marktanteil von 37 Prozent, und erhöhte seine Betriebsgewinnspanne im PC-Segment auf 7 Prozent. Lenovo setzt seine Investitionen in 4G fort und erweitert seinen Marktzugang, um die Wettbewerbsfähigkeit bei Smartphones zu verbessern.

Im Raum Asien-Pazifik betrug Lenovos Gesamtumsatz im zweiten Quartal 1,6 Milliarden US-Dollar beziehungsweise 15 Prozent des weltweiten Umsatzes der Firma, eine Steigerung von 3 Prozent gegenüber dem Vorjahr, mit einem Rekordhoch bei der operativen Marge von 4,4 Prozent, die damit im Vergleich zum Vorjahr um 2,7 Punkte stieg, und einem Rekordhoch beim PC-Marktanteil von 16,0 Prozent, einer Steigerung von 1,5 Punkten gegenüber dem Vorjahr. Starke Verkaufszahlen von Smartphones wurden in der ASEAN-Region verzeichnet.

Der Umsatz von Lenovo in der Region Europa/Naher und Mittlerer Osten/Afrika (EMEA) setzte mit einer Steigerung um 33 Prozent beziehungsweise 753 Millionen US-Dollar im zweiten Quartal auf 3 Milliarden US-Dollar sein rasantes Wachstum fort. Dieser Erfolg leistete den Rekordbeitrag von 29 Prozent zu Lenovos weltweitem Umsatz. In dem Quartal verzeichnete Lenovo den Rekordanteil von 19,3 Prozent auf dem PC-Markt in EMEA, einen Anstieg von fast 44 Prozent. Lenovo erreichte die Nummer eins im PC-Bereich in 16 EMEA-Ländern und festigte damit seine Stellung als zweitgrößter Anbieter am PC-Markt in EMEA.

In Nord-, Süd- und Mittelamerika betrug der Umsatz im zweiten Quartal 2,1 Milliarden US-Dollar, gleichbleibend gegenüber dem Vorjahr und 20 Prozent des weltweiten Gesamtumsatzes des Unternehmens. Der gesamtamerikanische PC-Marktanteil betrug 11,3 Prozent. Lenovo blieb hier auf dem dritten Platz. In Nordamerika erzielte die Firma starke Absatzzahlen und einen soliden Gewinnanstieg, während sie sich bemüht, die Herausforderungen des Makro-Umfelds in Brasilien zu meistern.

PRODUKTÜBERSICHT

Im Laufe des zweiten Quartals trugen die Laptops von Lenovo am stärksten zum weltweiten Umsatz des Unternehmens bei und erzielten mit 5,5 Milliarden US-Dollar 52 Prozent des Gesamtumsatzes von Lenovo. In der Branche verzeichnete der Laptopabsatz einen Zuwachs von 0,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr, eine deutliche Verbesserung im Vergleich zu dem Rückgang von 12 Prozent vor einem Jahr. Das Unternehmen legte 2,5 Anteilspunkte zu und erreichte einen Marktanteil von 21 Prozent. Im zweiten Geschäftsquartal gab Lenovo seine neueste Ausgabe des beliebten ThinkPad Helix bekannt, ein unvergleichliches zwei-in-einem Ultrabook der Businessklasse. Das neue ThinkPad Helix wiegt nur 1,35 kg und ist 0,97 cm dünn, 15 Prozent dünner als sein Vorgänger.

Die Lieferungen von Desktop-PCs sind bei Lenovo im Laufe des zweiten Quartals gegenüber dem Vorjahr weltweit um 6,4 Prozent gestiegen, während die Gesamtbranche einen Rückgang um 2,3 Prozent verzeichnet hat. Infolgedessen legte Lenovo im Vergleich zum Vorjahr 1,5 Anteilspunkte zu und erreichte einen Marktanteil von 18 Prozent. Die konzernweiten Umsätze bei Desktop-PCs von Lenovo stiegen im zweiten Quartal gegenüber dem Vorjahr um 11 Prozent auf 3 Milliarden US-Dollar und haben 29 Prozent des Gesamtumsatzes des Unternehmens ausgemacht. Im zweiten Quartal kündigte Lenovo neue, dünnere und leichtere HORIZON Tabletop-PCs mit nur 1,5 cm Stärke und einem Gewicht von nur 2,27 kg an. Das HORIZON-2S-Modell ist 4,5 kg leichter als das ursprüngliche HORIZON 2, das damit einfacher von Raum zu Raum und auch außerhalb des Hauses getragen werden kann.

Die konzernweiten Umsätze im Geschäftsbereich für Mobilgeräte** von Lenovo, zu dem Smartphones und Tablets gehören, gingen im Laufe des zweiten Geschäftsquartals gegenüber dem Vorjahr um 6 Prozent auf 1,4 Milliarden US-Dollar zurück, was 13 Prozent des Gesamtumsatzes des Unternehmens in diesem Quartal ausmacht. Das Unternehmen verzeichnete einen weltweiten Rekordabsatz von Smartphones mit einem Anstieg von 38 Prozent, angetrieben von Verkäufen auf über 45 Märkten. In China blieb das Smartphonegeschäft robust, und die Nachfrage außerhalb vom China war noch stärker. Indien / Südostasien, Russland / EMEA-Schwellenländer und Lateinamerika waren die Stars, mit einem Wachstum von jeweils 120 Prozent, 400 Prozent und 150 Prozent.

Auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) 2014 in Berlin stellte Lenovo seine neuesten Smartphones vor: das neue VIBE X2 mit einem einzigartigen Dreischichtdesign, das neue VIBE Z2 mit schnittigem Trendsetter-Design, erhöhter Performance und professionellen Fotoleistungen. Zudem stellte Lenovo auf der IFA ein neues Tablet vor, das TAB S8, Lenovos erstes 8-Zoll Android-Tablet mit Intel-Prozessor. Das TAB S8 wiegt nur knapp 300 Gramm und ist mit 79 mm so dünn wie ein normaler Bleistift.

*Siehe Daten von Gartner und IDC für das dritte Quartal 2014

** Diese Umsätze wurden vorher unter Mobile Internet und Digital Home (MIDH) bekannt gegeben, werden jetzt aber in die Kategorie “Mobile Devices” eingeordnet.

ÜBER LENOVO

Lenovo (HKSE: 992) (ADR: LNVGY) ist ein 39 Milliarden US-Dollar schweres globales Fortune-500-Unternehmen und ein Marktführer bei der Bereitstellung von Verbraucher-, Handels- und Unternehmenstechnologien. Unser Portfolio an qualitativ hochwertigen, sicheren Produkten umfasst PCs (darunter die legendären Marken Think und Multimode YOGA), Workstations, Servers, Datenspeicher, Smart TVs und eine Reihe mobiler Produkte wie Smartphones (einschließlich der Marke Motorola), Tablets und Apps. Kommen Sie zu uns bei LinkedIn, folgen Sie uns auf Facebook oder Twitter (@Lenovo) oder besuchen Sie uns auf www.lenovo.com.

     

LENOVO GROUP

AUSZUG AUS DER BILANZ

Für das am 30. September 2014 zu Ende gegangene Geschäftsquartal

 

(in Millionen US-Dollar, außer bei Angaben je Aktie)

 
 


Q2
14/15


Q2
13/14


Änderung
Jahresvergleich

Umsatz 10.475   9.774   7 %
Bruttogewinn 1.457   1.265   15 %
Bruttogewinnmarge 13,9 % 12,9 % 1,0 Pkt.
Betriebsaufwendungen (1.092 ) (982 ) 11 %
Verhältnis von Ausgaben zu Ertrag 10,4 % 10,0 % 0,4 Punkte
Betriebsergebnis 365   283   29 %
Sonstige betriebsfremde Aufwendungen (36 ) (18 ) 95 %
Ergebnis vor Steuern 329   265   24 %
Besteuerung (57 ) (51 ) 11 %
Gewinn im Zeitraum 272   214   27 %
Minderheitsanteile (10 ) 6   k. A.  
Aktionären zuzurechnender Gewinn 262   220   19 %
Gewinn je Aktie (US-Cent)
Unverwässert 2,52 2,12 0,40
Verwässert 2,49   2,10   0,39  

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Lenovo
Hongkong
Angela Lee, +852 2516 4810
angelalee@lenovo.com
oder
USA
Brion Tingler, +1 917 528 1992
btingler@lenovo.com


Source(s) : Lenovo