Forums Neueste Beiträge
 

Lenovo Scrollpoint Mouse am Mac, erste Eindrücke

12/06/2008 - 17:56 von Reindl Wolfgang | Report spam
Hallo,

vorausgeschickt: die letzten 10 Jahre hatte ich hauptsàchlich den
Umax-Clone der Pro-Maus und dann die Mighty zwischen den Fingern, die
bilden sozusagen meine Referenz, was Nager am Mac angeht.

In <1bb41$48472565$557c2f95$30362@news.inode.at> angekündigt, meine
ersten Eindrücke von der Lenovo Maus mit Scrollpoint (subjektive (!)
Bewertung nach Schulnoten, Noten für die Mighty in Klammern):

Die Lenovo eignet sich ohne Treiber (es gibt von Lenovo keine für Max OS
X) als Tigerfutter und kann vertikal und horizontal scrollen.
Allerdings làuft das horizontale Scrollen seitenverkehrt zur erwarteten
Richtung ab: Finger nach links => Bereiche weiter rechts im Fenster
werden sichtbar.
In der Systemeinstellung 'Tastatur und Maus' mußte ich die
/Zeiger/geschwindigkeit deutlich reduzieren um mit der Mighty auf gleich
zu kommen.
Die /Scroll/geschwindigkeit der Mighty war bei ca. 75% für mich ideal,
für die Lenovo mußte ich auf Anschlag nach unten gehen und sie scrollt
immer noch einen Tick zu schnell für meinen Geschmack.
2 (1)
n.B. Der Lenovo-Hàndler hat (mit meinem Einverstàndnis) die Maus an
seinem DOS-Rechner kurz ausprobiert -> horizontal scrollen funtionierte
dort ohne Treiber nicht ;-)

Horizontales Scrollen ist nur bedingt feinfühlig möglich, auch scrollt
man fast unweigerlich gleichzeitig vertikal.
3- (2+)

Bei weitgehend gleicher Grundflàche wie die o.g. Mac-Màuse ist die
Lenovo *dick*, was besonders auffàllt, weil die Flanken senkrecht nach
oben gehen. Die Mac-Màuse sind eindeutig die besseren Handschmeichler.
Bei der Lenovo muß das Handgelenk deutlich stàrker nach oben abgeknickt
werden.
4 (2+)

Der Scrollpoint ist recht breit und links und rechts davon sind noch
jeweils 4 mm Platz => linke und rechte Maustaste liegen sehr weit
auseinander. Bisher habe ich die Maustasten mit Zeigefinger und
Mittelfinger bedient, der Zeigefinger ist bei Bedarf auf den Scrollball
gerutscht. Das führt bei der Lenovo zu einer verkrampften Handhaltung;
besser ist wohl Zeigefinger und Ringfinger für die Maustasten und
Mittelfinger fix auf dem Scrollpoint.
3- (1)

Die mittlere Maustaste liegt als eigenstàndige Taste vor dem
Scrollpoint, dadurch wird vermieden, daß z.B. das Dashboard aufgerufen
wird, wenn man heftig scrollt. Allerdings ist der Abstand zum
Scrollpoint ein bisserl zu groß für meine Finger.
1- (3)

Der Scrollpoint leuchtet stàndig LED-blau.
5 (-)

Zur Verschmutzungsanfàlligkeit der Laufflàchen kann ich nach wenigen
Stunden latürnich noch nix sagen.
? (4)

Der Scrollpoint enthàlt angeblich keine verschmutzungsanfàlligen
mechanischen Teile.
1 (6)


Soweit meine ersten Eindrücke.

Wolfgang
 

Lesen sie die antworten

#1 Martin Ballaschk
15/06/2008 - 15:30 | Warnen spam
Hallo Reindl àhh Wolfgang ;)

Reindl Wolfgang schrieb:
In <1bb41$48472565$557c2f95$ angekündigt, meine
ersten Eindrücke von der Lenovo Maus mit Scrollpoint (subjektive (!)
Bewertung nach Schulnoten, Noten für die Mighty in Klammern):

Der Scrollpoint enthàlt angeblich keine verschmutzungsanfàlligen
mechanischen Teile.
1 (6)



Ich frag mich immer, warum man die Kugel der MM nicht ebenfalls optisch
abtasten lassen kann - das würde das Problem mit den verschmutzten Rollen
eliminieren ...


Viele Grüße
Martin

Ähnliche fragen