Leopard und Partitionstabelle

04/01/2008 - 22:17 von jgrimm | Report spam
Ich hab auf meinem MB versucht Leopard zu installieren. Ging nicht.
Erklàrung gefunden: Die Partitionstabelle war nicht GUID sondern die
Apple-eigene. Ich hatte vor einiger zeit dem Rechner eine neue
250er-Platte spendiert und da wohl nicht drauf geachtet. Nun Frage, ob
es so geht:

- Externe FW-HD an den Start gebracht, mit GUID partitioniert.
- Mit CCC die MB-Platte auf die externe klonen
- Die MB-Platte platt machen und auf GUID trimmen
- Mit der externen Platte starten und diese mit CCC auf die interne
zurückspielen.

Dann geht das installieren, oder? Oder hab ich was übersehen?

Gruß

Jürgen
 

Lesen sie die antworten

#1 Hannes Gnad
05/01/2008 - 10:18 | Warnen spam
Jürgen Grimm wrote:

Hallo!

Ich hab auf meinem MB versucht Leopard zu installieren. Ging nicht.
Erklàrung gefunden: Die Partitionstabelle war nicht GUID sondern die
Apple-eigene. Ich hatte vor einiger zeit dem Rechner eine neue
250er-Platte spendiert und da wohl nicht drauf geachtet. Nun Frage, ob



Hu? Wie hat die Kiste mit einer Apple Partition Table denn gebootet?


es so geht:

- Externe FW-HD an den Start gebracht, mit GUID partitioniert.
- Mit CCC die MB-Platte auf die externe klonen



Testen, ob das bootet.


- Die MB-Platte platt machen und auf GUID trimmen
- Mit der externen Platte starten und diese mit CCC auf die interne
zurückspielen.

Dann geht das installieren, oder? Oder hab ich was übersehen?



Den Test.


Beste Gruesse, Hannes Gnad
Apple Distinguished Professional http://www.apfelwerk.de/
** Mac OS X 10.5 Leopard - ab 26. Oktober 2007 - http://www.apple.de/ **

Ähnliche fragen