Leopard und smb mounts

31/10/2007 - 18:48 von Frank Luhrmann | Report spam
Hi,

ich wollte mich heute mit dem Firmenserver verbinden. Der làuft unter
Solaris und teilt seine Verzeichnisse per Samba 2.0.10. Mit 10.4.x geht
das auch einwandfrei. Mit 10.5 jetzt nicht mehr. Er sagt über den
Finder erstmal Passwort falsch.

Ein smbclient auf Kommandozeile geht einwandfrei.

Also nàchster Test:

mount -t smbfs //user:pass@servername.bla.de/user /a

Geht auch nicht. Folgendes steht in der /var/log/system.log

kernel[0]: smb_smb_ssnsetup: Clear text passwords are not allowed!

Zugriff auf den Server habe ich nicht. Und mit dem indischen Helpdesk
will ich (noch) nicht kàmpfen. Offensichtlich scheint aber Leo seine
mount-Passwörter nicht mehr zu verschlüsseln. In 10.4 war doch das neue
Feature, dass er nur noch verschlüsselt. Ich verstehe das ganze nicht.

Weiss wer, ob sich da was im Leo geàndert hat?

Frank
 

Lesen sie die antworten

#1 Juergen P. Meier
31/10/2007 - 19:02 | Warnen spam
Frank Luhrmann :
Solaris und teilt seine Verzeichnisse per Samba 2.0.10. Mit 10.4.x geht



Warum gehst du nicht ueber cifs drauf, anstelle von smbfs?

Ähnliche fragen