Leopard: wie hartnäckige Dateien löschen?

05/12/2007 - 02:07 von Sebastian Kress | Report spam
Hallo,

ich habe vor meinem Umstieg von PC auf Mac unter Windows meine ganzen
Daten auf eine externe Platte kopiert, die jetzt per Firewire an meinem
MBP hàngt. Nun wollte ich dort ein wenig aussortieren, scheitere jedoch
am Löschen der Dateien. Im Finder werde ich nach meinem Passwort
gefragt, doch auch nach korrekter Eingabe ist die Datei noch da. Der
Ordner, in dem sich die Dateien befinden ist laut Information
"Geschützt". Den Haken für diese Option kann ich nicht entfernen.
Ebenfalls laut Information kann ich darin "nur lesen". Das Terminal sagt
zu "ls -le" allerdings

drwxrwxrwx 1 sebastian sebastian 32768 12 Nov 20:53

Das müsste doch eigentlich reichen um Dateien (für die hab ich natürlich
die gleichen Rechte) darin zu löschen, oder? Leider scheitert aber ein
"rm -rf" für jede Datei mit "Operation not permitted". Gleiches auch mit
"sudo" oder wenn ich vorher ein "su - root" mache.

Was mach ich denn da falsch?

Danke für Tipps,
Sebastian
 

Lesen sie die antworten

#1 usenet
05/12/2007 - 02:51 | Warnen spam
Sebastian Kress wrote:

ich habe vor meinem Umstieg von PC auf Mac unter Windows meine ganzen
Daten auf eine externe Platte kopiert, die jetzt per Firewire an meinem
MBP hàngt.



Und diese Platte tràgt das NTFS-Dateisystem? Das ist bei Mac OS X
erstmal nur-lesend eingebaut.

Grüße
Götz
http://www.knubbelmac.de/

Ähnliche fragen