(Lernende) Listen an Formatvorlagen knüpfbar?

26/08/2009 - 08:26 von Hauman Than | Report spam
Könnte es sein, das mein Word 2007 etwas beherrscht, für das ich in
bestimmten Lagen prima Verwendung hàtte? Ich beschreib's mal, so gut ich
kann:

1) Gewisse Formatvorlagen sollen mit Steuerelemente verknüpft sein, die mit
Tastaturkürzel-Aufruf der Formatvorlage an der durch die Absatzbestimmungen
der Formatvorlage definierten Stelle im Dokument anspringen - nicht einmal,
sondern so oft die Formatvorlage aufgerufen (das Tastaturkürzel bedient)
wird.

2) Das naheliegendste Steuerelement wàre, wie ich die Bereitstellungen Word
2007s überblicke, eine Drop-down-Liste oder ein Kombinationsfeld. Letzteres
stiftet die Vorstellung: Könnten Listen unter Umstànden "lernen" - indem
z.B. ein Kombinationsfeld so eingestellt wàre, dass direkt eingegebene
Texte, indem sie sich noch nicht unter den Eintràgen befinden, diesen
hinzugefügt würden?

Wofür das ganze? In der Word-Gestalt eines Theaterstücks oder Drehbuchs
stehen bei direkter Rede die Namen der Sprecher an bestimmter / relativ
gleicher Stelle im Dokument: dadurch, dass ein Name dort erscheint, in
gewisser Weise formatiert ist, erkennt man, dass das, was unter diesem Namen
steht, gesprochen, beziehungsweise, liest das ganze ein Schauspieler,
auswendig zu lernen ist. Es gibt in diesem Zusammenhang im Schnitt 5-10
Namen, die den Inhalt einer Liste bilden könnten, die, wird das NAME-Format
aufgerufen, erscheint, eine Auswahl der möglichen Charaktere anbietend. Noch
praktischer wàre, wenn ein erstmals auftretender Charakter, indem man seinen
Namen direkt in ein Kombinationsfeld eingibt, auch zum Eintrag der
"Charaktere-Liste" würde. - Dasselbe gilt für die Schauplàtze und
Lichtstimmungen eine Handlung, die zwar von einer anderen Vorlage formatiert
werden, aber dort auch, als identisch wiederkehrende Werte, eine Liste
bilden. - M.
 

Lesen sie die antworten

#1 Robert M. Franz [RMF]
26/08/2009 - 11:37 | Warnen spam
Hallo Than

Hauman Than wrote:
[..]
1) Gewisse Formatvorlagen sollen mit Steuerelemente verknüpft sein, die
mit Tastaturkürzel-Aufruf der Formatvorlage an der durch die
Absatzbestimmungen der Formatvorlage definierten Stelle im Dokument
anspringen - nicht einmal, sondern so oft die Formatvorlage aufgerufen
(das Tastaturkürzel bedient) wird.



für die Positionierung von sowas wie Sprecher-Name könntest Du
Positionsrahmen verwenden (verwendet man z.B. für alles, was in der
Marginalie zu stehen kommen soll). An sich ist das aber gar nicht
notwendig: Ein Absatz mit hàngender Erster Zeile (i.V.m. einem
Tabulator) sollte dasselbe leisten.


[..]
Wofür das ganze? In der Word-Gestalt eines Theaterstücks oder Drehbuchs
stehen bei direkter Rede die Namen der Sprecher an bestimmter / relativ
gleicher Stelle im Dokument: dadurch, dass ein Name dort erscheint, in
gewisser Weise formatiert ist, erkennt man, dass das, was unter diesem
Namen steht, gesprochen, beziehungsweise, liest das ganze ein
Schauspieler, auswendig zu lernen ist. Es gibt in diesem Zusammenhang
im Schnitt 5-10 Namen, die den Inhalt einer Liste bilden könnten, die,
wird das NAME-Format aufgerufen, erscheint, eine Auswahl der möglichen
Charaktere anbietend. Noch praktischer wàre, wenn ein erstmals
auftretender Charakter, indem man seinen Namen direkt in ein
Kombinationsfeld eingibt, auch zum Eintrag der "Charaktere-Liste" würde.
- Dasselbe gilt für die Schauplàtze und Lichtstimmungen eine Handlung,
die zwar von einer anderen Vorlage formatiert werden, aber dort auch,
als identisch wiederkehrende Werte, eine Liste bilden. - M.



Mir fàllt von Haus aus nichts ein, was man dazu verwenden könnte (was
nicht heisst, dass es nicht ginge). Excel bietet Dir diese
Funktionalitàt quasi gratis (erste Spalte Sprecher, zweite Text), da es
sich die Sprecher merkt und Du mit den ersten paar Buchstaben zum bisher
genannten Sprecher kommst.

Gruss
Robert
/"\ ASCII Ribbon Campaign | MSFT |
\ / | MVP | Scientific Reports
X Against HTML | for | with Word?
/ \ in e-mail & news | Word | http://www.masteringword.eu/

Ähnliche fragen