Lesegeraet fuer PDF- oder HTML-Dateien

02/09/2008 - 00:23 von Martin Klaiber | Report spam
Ich möchte im nàchsten Urlaub statt Büchern einige Texte mitnehmen,
die als HTML-Dateien vorliegen. Eine Übersetzung nach PDF, o.à. wàre
möglich.

Stellt sich die Frage, wie ich das lese. Ich könnte natürlich alles
auf den Laptop kopieren, aber der ist für den Zweck größer, komplexer
und schwerer als nötig. Alles auszudrucken wàre auch möglich, wàre nur
schade wegen der Papierverschwendung, denn nach dem Urlaub bràuchte
ich die Ausdrucke nicht mehr. Außerdem entfiele dann das komfortable
Navigieren über Hypertextlinks.

Am Besten wàre ein spezielles Lesegeràt dafür. E-Book-Reader scheinen
in D aber noch kaum verbreitet zu sein. Außerdem stellt sich die Frage,
ob sie HTML oder PDF lesen können, es scheint Modelle zu geben, die nur
proprietàre Formate lesen können. Ein PDA wàre schön klein und leicht,
hat aber vermutlich ein zu kleines Display für komfortables Lesen.

Hat jemand Erfahrungen damit und kann mir Tips geben? Ein graphisches
Display bràuchte ich übrigens nicht, eine reine Textdarstellung würde
mir reichen (wie bei den Textbrowsern links oder lynx).

TIA, Martin

P.S. Xpost ohne fup2, da ich nicht weiß, in welche Gruppe das gehört.
Darf gerne in die passende Gruppe umgebogen werden.
 

Lesen sie die antworten

#1 Uwe Koehler
02/09/2008 - 07:12 | Warnen spam
Martin Klaiber tippte in news:kj6uo5-
:

Ich möchte im nàchsten Urlaub statt Büchern einige Texte mitnehmen,
die als HTML-Dateien vorliegen. Eine Übersetzung nach PDF, o.à. wàre
möglich.

Stellt sich die Frage, wie ich das lese. Ich könnte natürlich alles
auf den Laptop kopieren, aber der ist für den Zweck größer, komplexer
und schwerer als nötig. Alles auszudrucken wàre auch möglich, wàre nur
schade wegen der Papierverschwendung, denn nach dem Urlaub bràuchte
ich die Ausdrucke nicht mehr. Außerdem entfiele dann das komfortable
Navigieren über Hypertextlinks.

Am Besten wàre ein spezielles Lesegeràt dafür. E-Book-Reader scheinen
in D aber noch kaum verbreitet zu sein. Außerdem stellt sich die


Frage,
ob sie HTML oder PDF lesen können, es scheint Modelle zu geben, die


nur
proprietàre Formate lesen können. Ein PDA wàre schön klein und leicht,
hat aber vermutlich ein zu kleines Display für komfortables Lesen.

Hat jemand Erfahrungen damit und kann mir Tips geben? Ein graphisches
Display bràuchte ich übrigens nicht, eine reine Textdarstellung würde
mir reichen (wie bei den Textbrowsern links oder lynx).



Der Sony ebook-Reader PRS-505 soll lt. diesem Artikel
http://www.golem.de/0809/62117.html pdf und txt lesen können. Zu
überheblichen 300 USD, Preis für D gibts anscheinend noch nicht. Gegen
Ende des Jahres vielleicht erhàltlich.

Ich würde mir eher ein Netbook ansehen (Asus, MSI o.à.) Die sind schön
klein, das Asus 900/901 hat auch eine angenehm lange Laufzeit. Und man
kann auch noch etwas anderes machen als nur Texte lesen (Digicam-Bilder
sichten, surfen, eMail. leichte Office-Tàtigkeiten). Und das mehr oder
weniger für den gleichen Preis eines ebook-Readers - die Erfahrung
zeigt, daß Dollarpreise gern 1:1 in EUR umgerechnet werden bei der
Markteinführung.

Asus 901: http://geizhals.at/deutschland/a354995.html
Test: http://www.golem.de/0808/61488.html
Hersteller: http://www.asus.com/products.aspx?l1$&l24&l3=0&l4=0
&model"83&modelmenu=1

Noch besser aber auch teurer/größer: Asus 1000 mit 160 GB HDD - 430 EUR.

Gruß
Uwe

Ähnliche fragen