Lesetip: http://www.theregister.co.uk/2014/04/02/the_mathematics_of_trust/

05/04/2014 - 08:00 von Martin Gerdes | Report spam
| How Microsoft can keep Win XP alive – and WHY: A real-world
| example Redmond needs to discover the mathematics of trust

Mit Schmunzeln habe ich obigen Artikel gelesen, der eine recht
interessante Rechnung aufmacht. Mit meinen Worten:

Es würde sich für Microsoft finanziell lohnen, XP im Rahmen eines
bezahlten Aboservices weiter mit Patches zu versorgen, das würde pro
Abonnent um die 50 Dollar pro Jahr kosten, kleines Geld für die, die
nach wie vor auf XP angewiesen sind, beispielsweise weil ein
Steuerungsprogramm für eine CNC-Fràse auf den nachfolgenden
Windows-Versionen nicht làuft und kein Upgrade zu bekommen ist.

Zitat des Fazits des Artikels:
| Microsoft's job isn't to force the market to comply with its "vision."
| Microsoft's job is to investigate the needs of the market and deliver
| goods and services that meet those needs, at a price the market
| will bear. This requires listening to – and engaging with – critics
| as well as loyalists.

Ich betrachte das mit Schmunzeln aus dem Augenwinkel, weil ich ja
ohnehin weiß, was ich tue. Solange dieser Rechner hier spielt, bleibt
selbstverstàndlich XP darauf installiert, ungepatcht natürlich, und wenn
"Pegasus" und "Kanthak" noch so viel Schaum vor dem Mund steht.
 

Lesen sie die antworten

#1 Ruediger Lahl
05/04/2014 - 10:04 | Warnen spam
Martin Gerdes wrote:

Es würde sich für Microsoft finanziell lohnen, XP im Rahmen eines
bezahlten Aboservices weiter mit Patches zu versorgen, das würde pro
Abonnent um die 50 Dollar pro Jahr kosten, kleines Geld für die, die
nach wie vor auf XP angewiesen sind, beispielsweise weil ein
Steuerungsprogramm für eine CNC-Fràse auf den nachfolgenden
Windows-Versionen nicht làuft und kein Upgrade zu bekommen ist.



Dieses XP wurde wahrscheinlich, wie so oft im produktiven Umfeld, aus Angst
vor Inkompatibilitàten, nie gepatcht. Nein, ich glaube nicht, dass sich da
ein Markt für MS auftut. Ich kann mir nicht vorstellen, dass MS ein
Abo-Szenario nicht durchgerechnet hat. XP hat sich wohl mittlerweile so
weit von 7 und 8 entfernt, dass man dafür ein extra Team vorhalten müsste.
Das rechnet sich dann wohl auch mit Abo-Gebühren nicht.
bis denne

Ähnliche fragen