Leuchtbalkenmenue als Shellersatz

23/12/2010 - 15:07 von Marc Haber | Report spam
Hallo,

für ein System, das in aller Regel von kundigen Personen bedient wird,
aber in manchen Fàllen eben doch nicht, suche ich nach einer
Möglichkeit, für die weniger kundigen Personen eine kleine Menge
vorgekauter Operationen (ordentlicher shutdown, netzinterface mit IP A
konfigurieren, Netzinterface mit IP B konfigurieren etc) in halbwegs
benutzerfreundlicher Variante vorzusetzen. Eine grafische Oberflàche
gibt es auf der Kiste nicht, und die Oberflàche sollte auch über eine
serielle Konsole funktionieren.

Ich stelle mir dabei vor, dass es ein Shell- oder Perl-Skript gibt,
das als Shell für einen Benutzer "textfrontend" dient, und über ein
Leuchtbalkenmenü die vorgekauten Operationen anbietet.

Gibt es sowas in fertig mit Glocken und Pfeifen, oder muss ich das
selbst machen? Gibt es eine Möglichkeit, ncurses-"Oberflàchen" in
halbwegs einfacher und trotzdem hübscher Form in perl oder shell zu
erzeugen?

Grüße
Marc
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " | http://www.zugschlus.de/
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834
 

Lesen sie die antworten

#1 Martin Vaeth
23/12/2010 - 16:03 | Warnen spam
Marc Haber <mh+ schrieb:

Ich stelle mir dabei vor, dass es ein Shell- oder Perl-Skript gibt,
das als Shell für einen Benutzer "textfrontend" dient, und über ein
Leuchtbalkenmenü die vorgekauten Operationen anbietet.



Möglicherweise làsst sich "mc" für Deine Zwecke hinreichend gut
konfigurieren.
Wenn es nur wenige wohldefinierte Operationen sind, eignet sich
eher Handarbeit mit "dialog".

Ähnliche fragen